Reviews for Der Klang der Stille
PrinzessinLeia chapter 10 . 10/17/2012
Hallo Faris,

ich bin total begeistert von Deiner Geschichte und dem ungewöhnlichen
Thema, Dein Schreibstil ist sagenhaft.
Wirst Du diese Story jemals beenden? Es wäre Schade, wenn nicht. Sie hat so viel Potential.

LG PrinzessinLeia
Angel-Lilly chapter 10 . 12/18/2007
Hi

Ich habe gerade deine Geschichte gelesen und finde sie richtig gut es ist ein jammer das du nicht mehr weiterschreibst!

Ich hoffe das du das vielleicht mal änderst?

Ich würde nämlich gerne wissen wie es mit Ron und Hermione weitergeht und genauso mit Snape und Hermione!

Außerdem würde ich gerne den wahren Grund für Dumbledores Einsatz für Hermione erfahren auch wenn ich schon eine Theorie habe.

In der Hoffnung das du vielleicht doch weiterschreibst und mit vielen lieben Grüßen.

Angel-Lilly
georgina chapter 10 . 8/20/2005
Hallo Faris-Eirin,

ich bin nun erst auf die fanfictions gekommen und bin total begeistert. Besonders diese Geschichte hat es mir angetan. Bitte, bitte schreibe doch weiter. Oder gibt es an anderer Stelle eine komplette Geschichte? Wenn ja, W O ? Ich wäre sehr traurig wenn es nicht weiter ginge. Du schreibst so toll !

In großer Erwartung sende ich Dir meine besten Wünsche und Grüße.

Alles Liebe

Birgitta
Severina V. Snape chapter 10 . 11/5/2004
also mir is schon klar, dass die story schon ws älter is... aber ich gebe die hoffnung einfach nicht auf dass es weitergeht... ich will wissen wie die beziehung zwischen hermine und ron und besser noch zwischen hermine und severus weitergeht und was es mit dem traum auf sich hat mit der perle und leblos-auf-dem-boden liegen... also bitte bitte nach auch so langer zeit weiterschreiben *sich-fragt-ob-eine-grosse-packung-merci-schokolade-als-bestechung-in-frage-kommt* Gruß Severina V.
Anja chapter 10 . 9/9/2004
Du kannst doch jetzt nicht aufhören! Warum schreibst Du nicht weiter? Was soll das? *entzugserscheinungbekomm* Tu uns das nícht an!

*heul*

Snape hat Mine in die Suppe gestossen, nun muss er sie da auch herausziehen. Hach - tausende Möglichkeiten...

Scheintod durch verdrehten Avada Kedavra (oder wie der heißt)

Fluchzerrinnung wärend Beischlaf und Orgasmus (wer ihr den wohl macht *grins* )

Trankexperimente

Fluchlöschung durch Folter... etc. pp...

Wir sind alle gespannt.

Gruß

Anja aus Bremen
Honigdrache chapter 10 . 8/15/2004
Hallo!

Mir gefällt diese Gescichte echt gut. Ich hoffe, daß Du bald dazu kommst, weiter zu schreiben, ich möchte doch gerne wissen, wie es weitergehen wird!
ObscuraNox chapter 10 . 4/1/2004
Hi FAris!
Ich hab die Story zwar schon vor längerer Zeit gelesen und ich muss sagen, die Story gefiel mir sehr gut. ZU deinem Stil muss ich glaub ich nichts sagen oder? Ich finde ihn auf alle Fälle gut. ZUr Idee: das ist wirklich mal was ausgefallenes (ist das jetzt das richtige Wort?). Wie bist du darauf gekommen? Wirklich gut und wie gesagt auch gut geschrieben.
MfG Die auf ein neues Kapitel hoffende Obscura
cat-68 chapter 10 . 3/21/2004
Hei Faris,
Also, was ist passiert? Warum postest du nicht weiter? Da hast du solch eine fantastische Geschichte geschrieben... und sie geht nicht weiter?
Dass muss sich dringend ändern!
Nein, ich wär dir sehr dankbar, wenn du weiterposten würdest, weil ich deine Story einfach genial finde... und du hast ja versprochen (oder täusche ich mich da?) dass da noch was mit Severus und Hermione wird...
Also, lass mich nicht im Stich,
Schreib schnell weiter!
Lg, cat_68
Baerchen23 chapter 10 . 3/12/2004
Tolle Geschichte. Kommen Hermine und Snape vieleicht doch zusammen? Und was hat Dumbledore für Gründe? Freue mich schon total auf die Vortzetzung.
Liebe Grüße
Critica chapter 10 . 1/27/2004
Hi Faris-Eirin!
10 Kapitel - zurzeit Schreibpause, immerhin ist bereits genug vorhanden, um ein Zwischenreview abgeben zu können. Mir gefällt diese Geschichte nach derzeitigen Stand sehr gut (abgesehen von 2 Kleinigkeiten, die mich allerdings ziemlich gestört haben, siehe dazu unten)und so hoffe ich, dass Du weiter schreibst.
Voldemort ist besiegt, aber Hermione wird aufgrund einer Fluchverletzung ihr weiteres Leben lang (oder wenigstens teilweise) behindert bleiben. Wie wird sie mit diesem unverdienten Schicksal fertigwerden und wie reagiert ihr Umfeld darauf? Noch dazu, wo Du die magische Welt als eine darstellst, in der die Diskriminierung von Behinderten, die in unserer Gesellschaft leider vorkommt, gesetztlich sanktioniert hat. Außerdem gibt es inzwischen genug Hinweise dafür, dass ihr Albus Dumbledore nicht mehr allzu lange zur Seite stehen kann. (Leidet er etwa unter der Alzheimerkrankheit oder baut er nur ab.)
Nach den ersten 10 Kapitel ist ein interessanter und facettenreicher Handlungsablauf zu erwarten. Hinzu kommt, dass Du das heikle Thema Behinderung bisher überzeugend, da einfühlsam und auch nachvollziehbar gestaltet hast. Deine Idee ist zudem einmal wirklich originell.
Was die Liebeshandlung betrifft, ich hoffe sehr, dass es bei der Liebesbeziehung Hermione - Ron bleiben wird, nicht zuletzt da diese im Gegensatz zu einer Hermione-Snape-Liebesbeziehung hier die originelleren Möglichkeiten bietet. Ist Rons Liebe doch stärker als seine anerzogenen Vorurteile? (Immerhin hat sich im HP-Canon schon mehrfach gezeigt, dass er zwar für seine Freunde/innen stets einzutreten bereit ist, aber bei Figuren, die ihm nicht nahestehen sehr rasch zeigt, dass er eigentlich voller Vorurteile ist.) Hinzu kommt, dass mit Widerstand von Seiten seiner Familie (besonders seiner Mutter) zu rechnen ist. (Im Canon sind die Weasleys als reizende, aber konservative Familie dargestellt und Mollys Verhalten zu Hermione in HP4 lässt Schlimmes befürchten.) Außerdem ist Ron sehr impulsiv und reagiert eher spontan - er wird wohl schon deshalb Fehler machen. Jedenfalls bietet Weiterentwicklung der Liebesbeziehung Hermione - Ron wirklich eine Menge (durchaus neuartiges) Konfliktpotential, aus dem Du viel machen könntest.
Die Idee einer möglichen (Liebes-?)Beziehung zwischen Snape und Pomfrey fände ich übrigens auch reizvoll, nicht zuletzt, da es einmal anderes wäre. Außerdem, beide haben beruflich oft miteinander zu tun und ich habe beobachtet, dass Liebesbeziehung um Snape am besten funktionieren, wenn sie auf einer Alltags- oder Freundschaftsebene aufbauen. (Ich glaube zwar, dass Pomfrey im HP-Canon wesentlich älter als Snape ist, aber Genaues ist nicht bekannt.)
Eine Liebesbeziehung zwischen Hermione und Snape kommt mir dagegen recht abgegriffen vor, zudem ihr Ablauf ziemlich vorhersehbar wäre.
Abschließend noch zu den beiden Schwachstellen, die mich gestört haben.
1.) Dumbledore betont im Canon immer wieder, dass es unsere Entscheidungen sind, die zeigen, wer wir wirklich sind. Daher finde ich es unglaubwürdig, dass er Hermione zu einer Entscheidung für die magische Welt drängt, ohne sie über das ganze Ausmass dessen, was das bedeuten würde, aufzuklären. Da hat Snape schon recht, wenn er ihr alles mitteilt, denn es ist ihre Entscheidung und sie hat wohl das Recht darauf, vorher über alles informiert zu werden. (Auch wenn Snape das nur macht, um sie davon abzubringen.) - Am meisten hat mich allerdings gestört, dass Hermione davon keine Ahnung haben soll, wo sie doch ständig liest und sich informiert. Und wie die Spew-Bewegung zeigt und ihr sonstiges Verhalten beschäftigt sie sich doch im Canon intensiv mit der Diskriminierungsproblematik. - Gestört hat mich das vor allem deshalb, weil es keineswegs - etwa im Hinblick auf den Handlungsablauf - notwendig gewesen wäre, hier vom Canon abzuweichen.
2.) Ziemlich unbefriedigend fand ich auch, dass Verhalten der Lehrer/innen, als Dumbledore mit ihnen über Hermiones weiteren Lebensweg spricht. Immerhin ist das Lehrerkollektiv bei JKR nicht als einheitliche, konturenlose Masse gezeichnet. Auch wenn alle Vorurteile gegen Behinderte haben, es hat mich doch irritiert, dass ihre Reaktionen de facto austauschbar waren. Alle lehnen sie sofort Hermione, da sie nun behindert ist, ab und keiner will sie als Assistentin.
Auch hier wäre im Hinblick auf die weitere Handlung problemlos möglich gewesen, einzelne Lehrer/innen (McGonagall, Flitwick, Hagrid), die offensichtlich auch noch Rand- bzw. Nebenfiguren sind, trotz ihrer Vorurteile mehr in Character handeln zu lassen.
Gestört hat mich besonders die Art, wie Hagrid bei Dir reagiert. Immerhin wirkt er im Canon sehr emotional, er ist ein guter Freund des Trios, im HP3 ist es ihm wichtig, Ron und Harry klarzumachen, dass ihr Verhalten Hermione gegenüber nicht in Ordnung ist. (Ein wahrer Freund sollte euch wichtiget sein als Haustiere und Besen.) Hermione hat zudem mehrfach versucht ihm zu helfen (Seidenschnabels Verteidigung), ist für ihn eingetreten (Rita Skeeter), da wirkt seine Reaktion, dass er Hermione als Assistentin nicht brauchen kann, erschreckend kaltschnäutzig. Ich hätte eher erwartet, dass er Tränen in den Augen hat, wenn er erklärt, dass er sie mit dieser Behinderung einfach nicht als Assistentin einsetzen kann, weil das viel wirklich zu gefährlich ist. (Was bei seinen Aufgaben im Freien nicht unverständlich wäre.)
Ebenso McGonagall - in Ordnung, sie kann Hermione nicht einsetzen, sie wirkt auch ganz kühl und sachlich, aber ein Hinweis, dass es ihr nahegeht und sie ihre Selbstbeherrschung nur mühsam aufrecht erhält, hätte stimmiger gewirkt. (Ähnlicher Eindruck bei Flitwick.)
Es ist mir klar, dass der Handlungsablauf hier erfordert hat, dass sie keiner freiwillig als Assistentin nehmen will, aber das hätte auch glaubwürdig gewirkt, ohne den Lehrkörper in wahre "Monster" zu verwandeln.
Von diesem beiden Stellen abgesehen allerdings wirkt deine Fanfic zurzeit noch wirklich gelungen, somit warte ich gespannt auf die Fortsetzung.
Liebe Grüße
Critica
wdegfegg chapter 5 . 12/18/2003
Hast Du OOtp beruecksichtigt? Dort wird erklaert, dass man Sprueche nicht unbedingt sagen muss - es reicht , die lippen zu bewegen.
eulchen chapter 10 . 11/25/2003
JUHU! *rumhüpf*

Faris hat weitergeschrieben *Freufreufreu*

Hoffentlich schreibt sie bald noch weiter!;-)

Ist wirklich wieder mal absolut spitzenklasse!

Sei gesegnet!

**

üli
mbi13 chapter 10 . 11/16/2003
Hi Faris-Erin oder vielleicht Ursula (?),

herzlichen Dank für dieses neue, wundervolle Kapitel und auch für Deine ausführliche Mail. Also lange Mails stören mich überhaupt nicht – ganz im Gegenteil.

Voller Begeisterung habe ich nun auch „Die Welt ist beinahe ein Dorf“ gelesen. Die „Selbstkritik“ darin ist einfach göttlich. Ich hatte beruflich lange Zeit mit Schweizern zu tun und ich gebe Dir absolut Recht. Allerdings scheinst Du dann die „berühmte Ausnahme“ zu sein.

„Ein kleines Geheimnis“ ist ja ziemlich heftig. Es fällt mir schwer, sich Snape mit solchen Gedanken vorzustellen. Da erinnere ich mich lieber an Deine anderen Geschichten, da gefällt er mir viel besser.

So, nun aber endlich zum „Klang der Stille“:

Ich hab so das Gefühl, als ob es Dir mit diesem Kapitel so ging wie Hermine mit ihrem Brief an ihre Eltern: „die ersten Zeilen waren wie immer die Schwierigsten …“.

Wirklich heftig dieser Traum, aber auch wahnsinnig gut beschrieben. Mir kamen fast die Tränen beim Lesen.

Ich bin sehr gespannt, wann und ob sich das Verhältnis von Snape und Hermine ändern wird. Zur Zeit ist er ja ein richtiger Fiesling. Aber auf der anderen Seite glaube ich, dass es Hermine hilft, wenn er sie halbwegs normal behandelt. Ich denke, Menschen und auch Zauberer mit einer Behinderung wollen auch einfach nur „normal“ behandelt werden und nicht laufend an ihre Behinderung erinnert werden.

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Dumbledore seine Schwester vergessen haben soll, vielleicht eher verdrängt. Hoffentlich erfahren wir noch, was er damit meint, dass er zehnfach für seine Tat bezahlt hat. Aber am meisten interessiert mich natürlich der wahre Grund. Auch wenn Dumbledore hofft, das es niemand je erfahren wird, hoffe ich doch, dass Du für Deine begeisterten Leser eine kleine Ausnahme machen wirst, oder?

Laß es Dir gut gehen und halte tapfer das „Nichtrauchen“ durch …

Herzlichst

mbi
Lord Mystic chapter 10 . 11/14/2003
He wann gehts den nun endlich weiter?
Zaekka chapter 10 . 11/10/2003
Hi!

das chap is wirklich gut. schreib ganz schnell weiter! ich will nämlich wissen, was der wahre grund is und ob des sich zu ner HG/SS fanfic entwickelt oder's bei HG/RW bleibt.

tschaui!

nacht
76 | Page 1 2 3 4 .. Last Next »