Reviews for Sieh Nicht Hin
sillk chapter 1 . 5/17/2005
Ahh...eine Story, mal nicht mit deinem sagenhaften sakrastisch-humorvollem Stil.

Trotzdem sehr gut, ich mag deine Formulierungen und deinen Wortschatz einfach -*

Sehr bedrückend *schniff* Und trotz des Themas handelt es über Liebe und Vertrauen.
schwarzsturm chapter 1 . 2/7/2005
Mal eine Geschichte mit Seele, wie ich finde wirklich sehr schön . Genauso hab ich mir ihre Beziehung immer vorgestellt, distanziert und doch ganz eng. Hach. Und ich hab nicht mal Kritik... (nicht gut)
Naniru chapter 1 . 2/4/2005
Ich mag deinen Stil und die Umsetzung dieser Idee.

Bis auf den ein oder anderen Fehler in Sachen Rechtschreibung und Grammatik, den man durchaus verschmerzen kann ist mir auch nichts aufgefallen.

Ich mag diesen Vergleich zwischen Kaiba und den Porsche seh egrn T-T

Hab ich nie so über den Chara drüber nachgedacht O-o

und zuletzt: Verdammt! Wieso kriegen gute Geschichten so wenige Reviews? .
araglas16 chapter 1 . 1/6/2005
"Du warst es, der bei den allerkleinsten Schritten überwacht wurde "ist ja grausam

"Und außerdem wusste ich schon damals, du haßt es, fremde Augen im Rücken zu haben – meine eingeschlossen."auch wenn diese nit fremd sind

" Dann wünschte ich mir, ich wäre wieder ein kleines unverständiges Kind."kenn ich

"Ich ging in mein Zimmer. Ich glaube, ich habe den Fernseher angemacht und die Schokolade in mich reingestopft. Gelähmt. Stand ich unter Schock? Etwas später war es mir gelungen, die Bilder in einem sehr weit entfernten Winkel meines Gehirns zu verstauen. Ich war ein Kind, es musste so kommen."war auch gut so ... armer armer seto, vergewaltigt vom ziehvater

"Dass es möglich war, dich zu erniedrigen.

Dass es möglich war, dir wehzutun.

Dass es möglich war, dir die Tränen in die Augen zu treiben."was man auch voll verstehn kann, das es das macht

"Damals. Du hast mir gesagt, sieh nicht hin. Aber ich habe es gesehen. Und ich...ich weiß, was ich gesehen habe.“

Für einem Moment wirkt es, als würdest du die Kontrolle über den Porsche verlieren, er gleitet mit singenden Reifen über den nassen Boden, wir schlingern..."ähm moki... wsillst du euch beide umbringen?

"Du nickst. Du weißt, dass ich lüge, aber du weißt auch für wen ich es tue."irgendwie süß

"Na schön,“ murmelst du, und ein bisschen Wärme klingt an, „wir suchen uns ein Motel. Du solltest heute Nacht mal wieder in einem echten Bett schlafen. Und ich werde mich auch ausruhen,“ fügst du nach einem Blick auf meinen Gesichtsausdruck hinzu. „Ich werde mich hinlegen. Versprochen. Wir fahren den Rest morgen.“"*leise lach* schön das mindestens einer ihn im griff hat

"Was solls. Ich weiß, du hast sie meinetwegen angemacht"süß

also ich fands interessant