Reviews for Verlorene Kämpfe
Caput Mortuus chapter 10 . 11/15/2012
Hallo Kira, ich lese mal wieder deine genialen SS HG FFs. Saaaaaaaaaaaag mal hast du auch lange FFs mit Lucius und HG? Oder könntest du welche schreiben? Das wäre so wundervoll! Gerade aber halt auch lange Storys, so wie Zweimal Hölle und zurück.
SnapesLover chapter 36 . 10/29/2011
Deine Geschichte ist so herzergreifend süß! :)) Sie ist so kitschik in einer unglaublich guten art und weise! Ich finde es schade das du nicht mehr schreibst aber ich wollte dir nur sagen: Du hast meinen ganzen Respekt für diese Geschichte bekommen! Es ist unglaublich wie man Snape liebevoll machen kann ohne auch nur in einem eizigen moment unwirklich zu klingen! Ich lese deine Geschichte jetzt gleich nochmal weil sie mir soo gut gefallen hat! :))

Herzlichste Grüße

SnapeLover ;)
Riyuka chapter 36 . 5/20/2010
Man oh man. Damit hast du mich auf eine ganz schöne Berg-und-Tal-Fahrt geschickt. Man musste wirklich mit den beiden mitfiebern.

Zu Beginn der Geschichte fand ich Hermines Handeln sehr unverständlich und seltsam. Sicher, ich konnte mir denken dass sie nicht vollkommen freiwillig dabei war, vielleicht sogar verflucht, aber du hast es geschickt geschafft deinen Lesern gleichzeitig kleine Happen mit Tips entgegenzuwerfen und trotzdem doch nur extrem wenig über die eigentliche Situation zu verraten. Damit war man gezwungen, der Handlung Zeit zu lassen und sie gleichzeitig weiter zu verschlingen um endlich die Hintergründe zu erfahren. Außerdem konnte ich mich so zum Teil in Severus hineinversetzen. Das Angebot anzunehmen ohne Gründe zu verlangen, hätte nicht zu ihm gepasst, es wäre charakterlos gewesen. Aber grade dass er sich um sie gekümmert hat und wirklich fühlt, auch leidet, unterscheidet ihn ja gerade von den anderen Todessern.

Diesen Charakter Severus', seine menschliche Seite, hast du wunderbar gezeigt. Man sieht seine Schwächen, vor allem aber seine Stärken.

Außerdem war es wahnsinnig interessant die Entwicklung von Hermione und ihm zu beobachten. Die Wandlung ihrer Charaktere, das gegenseitig zu Stärke verhelfen, aber auch das sich immer wieder Abstoßen. Es passt irgendwie, dass gerade diese beiden zusammen finden. Hermine hätte nach ihren schrecklichen Erfahrungen wohl bei niemand anderem mehr chtes Verständnis finden können. Severus weiß und versteht komplett was sie durchgemacht hat. Ich feue mich enorm, dass die beiden es zu einem Happy End geschafft haben und über Severus Todesser-Zeit hinweg gekommen sind.

Auch vom Storyaufbau her muss ich dich loben. Sie war extrem spannend. Am Ende dachte ich jetzt hätten sie es endlich geschafft, die größten Qualen wären vorbei und das schlimmste, was ihnen jetzt noch bevorstünde, wären Anfeindungen oder Beleidigungen, da geschieht den beiden noch ein so traumatisches Erlebnis. Ich frage mich, ob das nicht fast eine der schlimmsten Sachen ist, die ihnen überhaupt passiert ist. Wenn McNair es geschafft hätte Hermine zu vergewaltigen oder Marlin zu töten, wären die beiden gebrochen gewesen. Severus, weil er sie nicht beschützen konnte und Hermine, weil ihr ganzer Stolz, die ganze Kraft, die sie mit Severus' Hilfe gesammelt hatte, zerstört worden wär. Ohne Marlin hätte vermutlich auch das Kämpfen ums Leben dann keinen Sinn mehr ergeben...

Nochmal kurz zu den Figuren: Ich finde es sehr gut, dass sie so menschlich sind. Ihre Ecken und Kanten haben, irrational handeln, kaputt sind - wer könnte nach solchen Erlebnissen noch ganz intakt sein? - und trotzdem immer weiter machen, sich gegenseitig stützen. (Auch wenn Sev das nicht zulassen will...)

Ich finds nur schade, dass der liebe Enrico so missbraucht wurde. Scheinbar kommt kaum ein guter Mensch hier ohne Wunden davon... Dabei hab ich ihn, genau wie Devil, nach ein paar Zeilen schon wirklich gern gehabt.

Der Epilog war wirklich süß. Sich ihre Kinder so vorzustellen, macht einfach Spaß. Dass sein Sohn Angst vor Minerva hat - ach, ich hätt mich kugeln können. Wo doch Severus selbst bei unzählbaren Schülerzahlen Schrecken und Furcht verbreitet hat. (Kann er das noch durchhalten, wenn seine eigenen Kinder im Klassenraum sitzen. Das würde ich echt gerne noch lesen... Hermine hat ihn ja schon ein bisschen aufgeweicht, auch wenn er das vor den Schülern natürlich nicht zeigen kann.)

Danke für diese schöne, aber oft auch sehr traurige, Geschichte.
Sabine chapter 25 . 1/7/2010
Liebe Kira

ich möchte dir an dieser stelle sagen dass du meine absolute lieblingsautorin bist!...

meine erste geschichte von dir war "malfoy island" und ich muss sagen ich war mehr als nur begeistert!...ich habe tage und nächte lang durchgelesen!...du bist ein ausnahmetalent! (und satia natürlich auch)

"verlorene kämpfe" ist auch richtig richtig gut!...

Danke für diese wundervollen geschichten!...
Sabine chapter 3 . 1/6/2010
hm...das ist wirklich höchst merkwürdig!...selbst der hormon gesteuerte snape merkt ja shcon das da was nicht stimmt...also meine vermutung ist ja, dass hermine in der zeit wo sie verschwunden war verhext wurde...von voldemort..und jetzt muss sie mit einem todesser schlafen um keine schmerzen mehr zu haben...und der einzige passable todesser ist halt snape...

naja..ich werde es ja bald erfahren
Sonata304 chapter 1 . 4/9/2009
Eine ganz tolle FF die alle Dinge vereint die ich bei fics besonders mag ;)
Minny chapter 36 . 8/3/2008
Hallo Kira!

Ich hab die Geschichte mittlerweile zum zweiten mal gelesen und war noch begeisterter als zuvor!

Ich mag diese Geschichten am liebsten, in denen Hermine Jahre später wieder zurück nach Hogwarts kommt - vorallem als Lehrerin.

Vllt. kannst du ja auch mal darüber was schreiben ;-)

LG

Minny
jojo chapter 36 . 7/2/2008
super plot, super schreibstil, einfach nur genial ! ich glaub mehr brauch man zu dieser richtig geilen story net zu sagen D

ich bin echt begeistert ;)

LG
juleps chapter 36 . 4/15/2008
Hach nochmal offiziell:

Ich hab deine Geschichte nun schon mehrmals zu verschiedenen Zeitpunkten durch und sie ist einfach *seufz

der Plot ist der Wahnsinn, ich meine WER kann sich bitte sowas ausdenken? Ich hab noch nie etwas vergleichbares gelesen...Wahnsinn.

Und Severus...knutsch... Aufbrausend und wütend und... und dann so..einfühlsam und hilflos und menschlich. Ich liebe den Kerl einfach und würde ihn gerne wegnehmen und in mein Schlafzimmer setzten...

Wo auch immer die Ideen für sowas herkommen, hol sie raus, wo sie sich auch verstecken mögen und schreib sie GEFÄLLIGST auf! *lach

Knuddel, Juleps
mija chapter 36 . 3/25/2008
ein ganz herzliches Danke an Dich !

Es hat mir sehr viel Freude gemacht Deine Geschichte zu lesen - ich glaub ich muß dringend eine neue Patrone für meinen Drucker besorgen *seufz* - denn gute Geschichten sind es wert gedruckt zu werden um sie mehrmals zu lesen ;-)

lg ela
Reditus Mortis chapter 1 . 3/5/2008
Hach ja ... schmacht. Und wieder einmal beginne ich diese geniale Geschichte zu lesen. Ich glaub ich hab das bestimmt shcon zweimal gefragt, aber ... wirst du noch etwas in der Richtung schreiben? Zweimal Hölle ist zwar auch eine traumhaft schöne Story, aber diese hier ... schwärm ... das gane Thema ist einfach nur etwas, das ich gar nicht oft genug lesen kann.

Oder kennst du noch andre Storys mit einer solchen Thematik?

liebe Grüße,

Morti
Philgaston chapter 36 . 12/14/2007
Liebe Kira,

wenn sie mit Satia zusammen schreibt, habe ich bei mir gedacht, sollte ich mir ruhig eine Geschichte von ihr anschauen. Und was soll ich sagen, ich war geschockt. Die ersten Kapitel - einfach eklig, abartig, widerlich, abscheulich, ... - Du hast mich kalt erwischt.

Nach einigen Tagen totaler Blockade kamen mir doch Zweifel ob der Richtigkeit meiner Ablehnung: sie schreibt mit Satia, das kann nicht alles gewesen sein. Also zwang ich mich an den Computer.

Und - ich muß mich bei Dir entschuldigen, daß ich so gegen Dich

eingenommen war, obwohl ich es doch hätte besser wissen sollen, wäre ich nicht so oberflächlich über die ersten Kapitel gegangen.

In der verworrenen Finsternis läßt Du einen Weg erkennen, der es wert ist, beschritten zu werden. Du läßt das Festhalten an Würde und Leben zum Fundament für Liebe werden, nein, Du läßt durch Liebe erst Würde und Leben möglich sein. Das Nichtakzeptieren von Tod und Rückzug wird bei Dir zum Schlüssel, der die Tür zur Wahrheit öffnet. In all ihrer furchtbaren Widersprüchlichkeit zeichnest Du Deine Charaktere so liebenswert, so zart, so verletzlich, so wild, so wütend - eben lebendig.

Ich weiß nun gewisser, weshalb Du mit Satia zusammen schreibst.

liebe Grüße
Serpensortia.s chapter 1 . 8/16/2007
wieder eine sehr gute geschichte... aber so kennt man dich :-))
Reditus Mortis chapter 35 . 7/27/2007
Irgendwie glaube ich ja immer noch daran, das diese Geschichte weiter gehen wird. Das es eine Fortsetzung gibt, in welcher Voldemort nicht ganz so tot ist wie es schien. In welcher er einfach nur eine gewisse Zeit, vielleicht gar Jahre brauchte, um sich soweit im Verborgenen, in Severus Geist zu stärken, bis er bereit war diesen ihm gedachten Körper nun doch zu übernehmen.

Nicht das ich mir Severus Tod wünschen würde, keinesfalls. Aber der Kampf der daraus enstehen dürfte, wäre wahrlich von Titel her ein Verlorener Kampf. Für wen, bleibt dann immer noch abzuwarten.

Hast du denn überhaupt daran gedacht hier eine Fortsetzung zu schreiben? Vielleicht ist es ja Sevs und Herms Kind welcher dann den Kampf gegen seinen Vater kämpft. Oder ... es gibt da so viele Möglichkeiten.

Morti
anonym chapter 36 . 2/22/2007
Einfach richtig toll!

RIESEN Lob an dich!
787 | Page 1 2 3 4 11 .. Last Next »