Reviews for Im Herzen tief vergraben
Anni-meh chapter 1 . 12/30/2010
Einen gesegneten tag wünsche ich,

eines tugendhaften Seins des Schreibens ist diese Geschichte. Meiner Vermutung nach kostete dieses märchengleiche Schriftgut eine gewisse Zeit, denn wie sonst könnte es gelungen sein die Worte mit einem so zärtlichen feinem Gespür zu Papier zu bringen. Es mag einem Wunder gleichen, aber die Geschichte verzauberte mich in einer Weise, die ich gar nicht beschreiben vermag. In ihrer Handlung so tragisch und in der Durchführung so anders.

Auch wenn es den Personen so gut gelungen scheint am Ende ihre Gefühle zu verbergen so kann ich nicht verleugnen, wie ansprechend und leidend ich beim Lesen des Schriftgutes war.

Ok... jetzt reichts... mehr kann ich mir auf diese Art nicht aus der Nase ziehen.

Bei diesem kleinen Absatz in altertümlicher Sprache hab ich mir ja schon beinahe irgendetwas abgebrochen... Also ehrlich meinen Respekt, dass du das in einer ganzen Geschichte, die ja auch nicht grade kurz ist, geschafft hast.

Zwischendurch war es zwar ein wenig lahm, weil die Geschichte nicht weiterkam durch diese ganzen verschlungenen Worte, aber trotzdem war es mitreißend die Worte weiter zu verfolgen... Einfach nur, weil es so anders war.

Allerdings muss ich jetzt dazu auch sagen... Es fehlte für mich ein wenig Action in dieser Geschichte. Schön und gut, dass Herm kurz vorm erfrieren war und auch, dass das Ende so unheimlich tragisch war.

Da war irgendwie zu wenig Geschehen in der Story. Irgendetwas packendes fehlte meiner Meinung nach. Was kann ich allerdings leider nicht sagen.

Trotzdem habe ich die Geschichte natürlich gerne gelesen und bin von diesem Stil begeistert :D

lG

Anne.
Chemistress chapter 1 . 3/13/2008
Ich bin total überrascht. Als ich zu lesen anfing, dachte ich noch "das wird nie was, nach gewisser Zeit wird es ermüdend"; aber ich habe mich vollkommen getäuscht, es wurde immer leichter, es zu lesen und machte dann richtig Spaß.

Und dann gab es noch nicht einmal ein "Happy End" - was ich erwartet hatte, aber nie besonders sinnig finde ...

Also eine gelungene Idee!
Buffy66 chapter 1 . 12/3/2007
Hallo Kira

So traurig, laufen aneinander vorbei. Du hast das Begehren der beiden Liebenden wieder wunderschön in klassischer Sprache verpackt. *seufz*

Liebe Grüsse

Buffy66
Leia chapter 1 . 9/30/2007
ES ist sehr anstrengend zu lesen, klingt ein bischen nach den ganzen Pflichtlektüren aus dem Deutschunterricht. Die story wäre schöner zu lesen wenn sie nicht in der "alten" Sprache geschrieben wäre, ich könnte schon jetzt nicht mehr sagen worum sie im Detail eigentlich ging
krmelsophie chapter 1 . 2/19/2007
Saget mir, welcher war jener Wunsch, den Ihr Euch erfülltet mit dieser Eurer Darbietung? Mich deucht ich käme nie dahinter. An andrer Stell will ich Euch loben. Wie wohlig tat mein Herz den Sprung, zu lesen den Genitiv in dieser Form, scheint er doch in meiner Zeit nahezu ausgestorben.

Auf weitrer Seit ein Lob ward Euch zuteil, da mich dies Geschicht tief bewgegt. Ein Talent für unerwartete Enden scheint Euch innezuwohnen. Dies letzte Zeilen ließen ein Seufzen meiner Seel zu Tage treten, welch ich in solchem Zusammenhang lang nicht mehr vernahm.

Habt Dank für diese Freuden.

Ich verbleibe, mit freundlichen Grüßen, als die Eure!

anne
Noel McKey chapter 1 . 3/7/2006
Noch einmal nerven muss...die ist ja so wunderschön, diese Geschichte. geht direkt ans Herz. Es ist schade, dass sie sich nicht fanden.

Wahrscheinlich, werde ich heute noch einmal zu die eilen, ich habe mir vorgenommen, auch die nächste kllasische Story von dir zu lesen.

LG Noel
Aldavinur chapter 1 . 3/6/2006
Oh das ist traurig! Schade, dass solche Geschichten immer so enden müssen (wie auch die meisten von Shakespeare oder Schiller)! Aber den klassischen Schreibstil hast du echt wunderbar hingekriegt! Woher kannst du das bloß? Das stelle ich mir nämlich wirklich total schwer vor!

Aber die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen!

Liebe Grüße

Aldavinur
Tuniwell chapter 1 . 2/28/2006
Hallo,

ich finde diese Geschichte einfach nur TOLL!

Aber schade finde ich das dies ein oneshot ist denn ich glaube dies wäre eine Interessante Story geworden, denn dieses Thema hätte man noch auf einige Kapitel hinziehen können.

Ich hoffe das du vielleicht noch einmal darüber nachdenkst diese Geschichte weiter zuschreiben!

LG Toni
Nemea chapter 1 . 2/13/2006
Sehr schöne Geschichte, zu der dein Schreibstil ganz ausgezeichnet passt. Hat mir wirklich gut gefallen - bis auf das Ende, welches eine Happy-End-Süchtige wie mich dann doch etwas traurig zurück lässt...

Liebe Grüße Nemea
Besserweiss chapter 1 . 1/6/2006
Huch... *traurig guckt*

Da musste ich zunächst über den Schreibstil lachen, fand ihn einfach zu göttlich, um nun am Ende nur mit Schrecken festzustellen, dass es kein Happy End gibt (welches ich erwartet habe, muss ich gestehen). Wie wäre es mit einem kleinen Sequel, das meine Erwartungen doch noch erfüllt? Könnte ja am Ende von Hermines Schulzeit spielen oder nach Abschluss und ihm so seine Skrupel nehmen... oder so...

Greetz,

Besserweiss
Anna2509 chapter 1 . 12/19/2005
Wie traurig! Könntest du nicht vielleicht eine Fortsetzung schreiben, in der beide sich ihre Gefühle offenbaren? "Junge Maid, mich deucht, ich bin gezwungen, Euch die Wahrheit über meine Gefühle nun zu sagen, zu lange quält es mich nun schon... Ich liebt Euch schon lange!" "Oh, Sire! Seid versichert, meine Liebe zu Euch ward nie größer! Doch dauert es mich um all die Zeit, die nun verloren.."

Na, wär das nix? :-)

LG,

Anna
CallistaEvans chapter 1 . 12/18/2005
Sehr geehrte gnädige Autorin,

Ihr habt mein Herz gerührt mit Eurer wunderbaren, zu Herzen gehenden Erzählung. Euer Talent solch eine unvergleichliche Romanze zu Papier zu bringen, lässt mich wünschen, dies sei nicht das letzte Eurer Werke dieser Art. Ihr ließet mich schaudern und gleichzeitig hoffen, dass die Liebe jener tragischen Wesen doch noch ein glückliches Ende finden würde.

Eure Fähigkeit, jene aus einer anderen Welt stammenden Figuren in die von Euch gewobene Erzählung einzubinden, ist einfach superb gelungen.

Auch wenn das Gebaren jener Jungfer nicht meine Zustimmung finden kann, so ist mein Herz geneigt, ihr zu verzeihen, denn sie handelte aus Liebe.

Dieser Mann ist ein wahrer Kavalier, der die Ehre, der von ihm begehrten Jungfer über seine eigenen Begierden stellt. Er erträgt sein Schicksal mit einer Beherrschung, die ihm zu Ehre reicht.

Auch wenn ich im tiefen Inneren auf eine Wendung des Schicksals gehofft habe und mein Herz schwer ist, bei dem Gedanken an die Unglücklichen, so habe ich jede Zeile genossen.

Habt Dank, dass Ihr Euer Werk mit uns geteilt habt.

In der Hoffnung, bald Neues von Euch zu lesen

Ihre Callista Evans
sisi74sd chapter 1 . 12/9/2005
In meiner plumpen Art mag ich dir gar nicht danken aber es hat mir sehr gefallen, weil sie sich eben doch lieben...

Ich habe es sehr genossen, DANKE

LG
Mariacharly chapter 1 . 12/5/2005
Kira, ich sitze mal wieder sprachlos vorm PC und weiß nicht, was ich sagen soll ...

*widersteht der Versuchung, das Review auch in der klassischen Sprache weiterzuschreiben, weil die liebe Maria ganz genau weiß, dass sie das nie, nie so gut könnte ...*

Ich habe das Gefühl, dass Du Dir mit der Story mehr als einen Wusch selber erfüllt hast ... ;)

Das Ende, die Sprache ... ich finde es genial, wenn jemand solche literarischen Vorsätze in die Tat umsetzt ... und wenn dann auch noch so eine wunderschöne Geschichte dabei heraus komt *ist immer noch ganz hin und weg*!

*seufz* ich glaube, ich muss aufhören mit diesem Review, denn irgendwie wiederhole ich mich: Ich bin beeindruckt.

Urteil: Perfekt ;)
Katyes chapter 1 . 12/4/2005
Wow! Eine fastastisch-traurig-schöne-herzzereißende Geschichte!

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Hatte irgendwas vom 18. Jahrhundert...

Gibt es vielleicht doch noch eine Fortsetzunge oder eine andere Fanfiction in der Form von Dir? Es hat mir wirklich supergut gefallen! Hut ab! O)
29 | Page 1 2 Next »