Reviews for Historia Regum Britanniae: Merlin
Scarlet chapter 1 . 4/4/2011
Alleine die Idee, dass Sirius nach seinem Fall eine Zeitreise macht und zu Arthur findet! Großartiger Sequel zu einem ebenso lustigen OS.

Besonders die Erzählart gefällt mir ausgesprochen gut; die Unterschiede zwischen dem, was Nimue sagt/denkt, und den Äußerungen Sirius waren wirklich interessant :)

Lg
Eva chapter 1 . 3/27/2010
Verückt! Du bist einfach nur verrückt!

Diese Geschichte ist so genial, aber total verrückt.

Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie man auf diese Idee kommen kann.

Sirius und Merlin sind zwei Leute die man eigentlich niemals miteinander in Verbindung bringen würde, aber du hast es echt genial geschafft eine Verbindung zu schaffen, die denke ich auch glaubwürdig rüberkommt.

Ich würde mich freuen mehr davon zu hören

lg

Eva
mkcomputers chapter 1 . 12/28/2009
Echt geile Story ich würd mich wahnsinnig freuen wenn da ne richtige story draußwerden würde

gruß mkcomputers
Jenn.T chapter 1 . 10/14/2008
schreibst du noch eine Fortsetzung von dieser Geschichte? oder hat es dich ganz in ein anderes Universum verschlagen? ich finde diese geschichte auf jedenfall toll! Und sie macht, wie auch schon die anderen Geschichten Mut, dass Sirius eben doch nicht tot ist, nachdem er durch den Schleier fiel.

Ich mag deinen Schreibstil!

liebe Grüße

jenn
Philgaston chapter 1 . 8/5/2008
hi trovia,

endlich jemand, der den mut findet, hinter den schleier zu schauen und das mysterium merlin etwas zu beleuchten. entmythologisiert hast du merlin ja nicht wirklich, denn deine geschichte sprüht nur so vor charme und ist so herrlich trocken aufrichtig und durch nimue so geheimnisvoll, weil die frauen nunmal ein einziges geheimnis sind. ich hätte mir zu gern mehr gewünscht.

philgaston
Tolotos chapter 1 . 4/12/2007
Also ich würd mich über eine Fortsetzung freuen. Es ist mal was so völlig anderes als die normalen HP-FF's, die ich sonst so lese. Und es gibt der König Arthus-Saga einen völlig neuen Hintergrund

Mich interessiert, ob Sirius diesen Schleier findet, und vor allem, wenn ja, ob er damit auch wirklich in seine eigene Zeit zurückkehren kann

bye Tolotos
Surek chapter 1 . 11/14/2006
Surek verwandelt einen Kaffeebecher in ein Review. Darauf steht geschrieben:

Wie du schon sagtest, der zweite Teil ist besser! Diese wundervollen Anspielungen auf Sirius früheres Leben.. Dann diese Sachen wie zum Beispiel der Grimm.. Pass auf, dass vor tollen Anspielungen der Faden nicht verloren geht.. ach egal, hauptsache mehr davon ;-)

Surek verbirgt dieses Review in einer Liste mit merkwürdigen anderen Texten, die sich auch Review nennen und schreibt darunter:

"Wenn die Autorin dieses Review liest, darf sie sich aufgefordert fühlen eine Fortsetzung zu schreiben."
Ewjena chapter 1 . 6/22/2006
Tolle Idee!

Sirius als Merlin (vor allem wie es - im ersten Teil - dazu kommt, dass er den Namen bekommt *g*), der natürlich die Geschichte schon kennt und daher weiss, was er zu tun hat - die Geschichte schreit, wenn auch nur als Episode gedacht, eigentlich nach einer Fortsetzung...

Andererseits zerstört es vielleicht auch den Zauber?

Dies hier ist auf alle Fälle ein kleines, humorvolles Juwel.
Zerengeb chapter 1 . 6/1/2006
Ehjrlich geil muss ich sagen

du solltest dir überlegen eine richtige geschichte in der art zu machen

wäre sicher klasse :D

Gruß

Z.
Dallie chapter 1 . 5/31/2006
oh mein gott ich bin baff! ich habe auch die geschichte davor gelesen. erst dachte ich am ende: hä? was sollte das denn? aber dann hats geklickt. und es ist die beste idee die mir je unter die finger gekommen ist! es ist einfach toll! und was ich dann noch viel besser fand war das "wissen ist macht". ist das wirklich dieses scientia potoentia est? oder hast du es erfunden? (naja est weiß sogar ich, aber ich wollte nur mal sicher gehn *gg*) und ich glaube nicht viele leute würden sich da so viel mühe machen da so viel rumzuforschen. ich hab schon mal von merlin gelesen (diese reihe in der auch nimue usw alle drin vorkommen) da fand ichs nicht so schön wie in deiner geschihte *lol* mensch ich weiß gar nicht was ich dazu noch sagen soll: es ist so wunderbar! *schwärm*

dallie
Amazone chapter 1 . 5/8/2006
hi nochmal!

ich glaube, warum die geschichte so wenige lesen ist nicht, weil sie so schlecht ist, sondern, weil der oneshoot zu einer pechzeit online war, als eben gerade wenig leutesowas gelesen haben, oder so. die meisten werden einfach nicht wissen, dass es sowas gibt. wenn du weiterschreibst, bin ihc sicher, dass es großen anklang findet
marie.soledad chapter 1 . 5/7/2006
eine extrem tolle idee - und vor allem mal was gan anderes!

schreibst du da weiter auch noch, ich meine als richtige geschichte und nicht bloß als oneshoot? ich bin sicher, die leute würden es VERSCHLINGEN!

bittebittebitte
YanisTamiem chapter 1 . 4/2/2006
Geil...geil...geil...geil...geil!

Was soll ich sagen ich bin total begeistert!
Imperiatus chapter 1 . 3/23/2006
Hallo Trovia!

So, tut mir leid, dass ich nicht früher zum Review schreiben gekommen bin ;D Dafür bemüh ich mich, dass dieses hier länger wird *g*

"Diese Geschichte ist ein Sequel zu meinem One-Shot „Druid“ und somit, natürlich, ebenfalls Imperiatus gewidmet (deren Geschichten ihr lesen solltet)."

Ich bedanke mich hiermit sowohl für die Widmung dieses sehr interessanten und gut geschriebenen OneShots, als auch für die Aufforderung, meine Geschichten zu lesen *verneig*

Hat mich sehr gefreut!

Der erste Absatz ist sehr interessant geschrieben, und vor allem zeigt er deutlich den gesamten Hintergrund der Geschichte auf; ich muss gestehen, dass ich mich mit den Hintergründen um Arthur nie *so* genau beschäftigt habe (wegen Zeitmangels weiß ich gerade das, was wir in unseren Mails besprochen haben) .'

Trotzdem wirst du hier nicht zu ausführlich - ich find das immer sehr beeindruckend, wie du so viele Informationen in so wenig Sätze packen kannst!

Was ich ein kleines bisschen vermisst hab, ist eine Erklärung, was genau ein "Bastardsohn" ist ... Hab da zwar eine ziemlich genaue Vorstellung, aber ich weiß nicht, ob das allen so geht ;D

Sehr geschickt von dir, diese Geschichte aus der "Ich"-Perspektive zu erzählen - und nicht gleich den Namen des Erzählers zu nennen *g* Ich war am Schluss sehr (angenehm) überrascht zu erfahren, mit wem wir es da eigentlich zu tun haben! Wie gesagt, sehr geschickt ;D

Auch sehr schön zu lesen, wie du die nächste Szene so realitätsgetreu beschreibst - ist mir noch nicht oft unter die Brille gekommen ...

"Ein vernarbter schlanker Ritter mit schwerem Umhang und Schwert im Gürtel"

- logisch, dass die Ritter im Kampf viele Narben davontragen, wird aber doch kaum erwähnt ...

"Ihr übler Geruch nach Pferd und Jauche trug bis hinter meinen Stamm, und ich rümpfte die Nase darüber."

- auch ein Detail, das oft nicht aufgeschrieben wird ;D

"Siege in Arfderydd oder nicht, in Ritterhaar tanzten immer Läuse."

- *g* Ich hab denk ich schon oft erwähnt, wie mir solche Details an deinen Geschichten gefallen; darüber denken viele Leute überhaupt nicht nach, und ich hab immer das Gefühl, direkt daneben zu stehen und zuzusehen. Dazu kommt noch, dass du die perfekt mit der Handlung und allem verwebst.

Ein weiterer Pluspunkt für deine Geschichte:

Mir gefällt total, wie du die Geschichte "älter" wirken lässt - mit Ausdrücken wie ...

"kaum fünfundzwanzig Winter alt"

- heute würde jeder sagen "fünfundzwanzig Jahre" ...

"Bedwyr soll sein Gesöff heute ohne mich trinken."

oder

"Es ist deine Pflicht, deine Zauberei zum Heil anderer einzusetzen. Das Soldatentum gebührt denen mit den Waffen"

... bringst du direkt das Gefühl rüber, dass der Leser in die Vergangenheit gereist ist, und - wie schon erwähnt - direkt neben der Erzählerin steht.

"Vom Merlin jedoch sprachen sie mit Ehrfurcht in der Stimme - und über wundersame Zauberei. Sie sprachen von tödlich buntem Licht und einem schwarzen Hund, der seinen Feinden erschien und den sie den Grim zu nennen begannen."

Ha!

*ins Fäustchen lach*

*So* ist also die Angst vor dem Grim entstanden?

Welche Ironie! Sehr schön!

"mit einem Funkeln in den Augen, wie ich es von leichtfertigen Rittern kannte"

Oh ja *kopf schüttel* *Das* passt zu Sirius *g*

"Macht nichts, ich mag Rumtreiber."

*lach*

Die Stelle gefällt mir genauso gut, wie diese hier:

"„Ich wurde aus einem Ei geboren, das ein Löwe einer Schlange stahl“, sagte er schließlich. „Er stahl auch einen Hirsch, einen Wolf und, leider, eine Ratte, und sie waren meine Brüder.“"

"Er hatte keine Manieren. Allerdings war er Merlin und ein großer Zauberer."

Auch ein schöner Absatz - ich würde allerdings sagen, dass er halt einfach *andere* Manieren hat *g* Aber ich denke nicht, dass das für Nimue einen Unterschie machen würde *lach*

*g* Ist Sirius in deiner Bio ein sehr guter Okklumentiker?

Oder ist er einfach ein ... durchschnittlicher, der "den Vorteil des Fortschritts" besitzt?

Sehr schöne Szene, das Treffen der beiden - oh, und die nächste steht ihr natürlich in nichts nach! Mir gefällt die Idee sehr gut, dass Excalibur aus einem Stock gemacht wurde *g*

Die Diskussion, ob Sirius Nimue ausbildet oder nicht, gefällt mir sehr gut *g* Unter anderem die Feststellung, "wie er dieses England kennt, ist es doch nicht einmal schicklich", und wie Nimue, nach der Verwandlung, sofort damit rausplatzt, sie will von ihm unterrichtet werden; sehr verständlich, dass sie so überrumpelt ist *g*

Und die Weigerung, eine 18jährige zu unterrichte, passt auch irgendwie zu Sirius, finde ich.

*lach* mit dem Begriff "Sechstklässlerzauber" wird sie aber wenig anfangen können, nehme ich an?

"„Kein eigenes Ziel“, schloss ich triumphierend. „Wie ich es sagte.“ - „Du bist ein neugieriges kleines Ding.“

- „Scientia potentia est“, gab ich zurück. - „Und ein vorlautes“, fügte er hinzu."

*lach*

"„Ich suche einen Schleier.“"

Aah, wundert mich nicht, dass Sirius danach fragt - und erinnert mich an unsere Mails *g* Kann es sein, dass dieser Satz ... den Rest lieber in der Mail, falls du das wirklich vorhast ;D

"draco dormiens nunquam titillandus?"

Was heißt das?

"„Und wer willst du sein, das zu entscheiden, kleiner Ritter?“, forderte König Urien ihn höhnisch heraus.

Der Ritter richtete sich zu seiner vollen Größe auf. „Ritter Lancelot du Lac aus der Bretagne will isch sein, und in der Bretagne erkennen wir die reschtmäßige Könige, wenn wir sie sehen.“"

Wie oben schon geschrieben fühl ich mich wieder in die alte Zeit zurückversetzt - so redet man heute einfach nicht mehr *g* -, und du Lac erinnert mich irgendwie an Fleur Delacour.

Das Ende gefällt mir auch sehr gut, wie Sirius schließlich einlenkt und Nimue für ihn den Schleier finden will - s. Mail *g*

Gelungener Abschluss:

"Hinter uns gaben Könige nach, und das goldene Zeitalter Arthurs begann."

Ich hoffe wirklich, dass du weiter hochlädst ;D

- Imperiatus
PadBlack chapter 1 . 3/20/2006
Also, ich gestehe, dass mein Wissen um die Artus-Sage und auch die geschichtlichen Tatsachen lediglich auf ein paar Hollywood-Filmen beruhen, aber diese Geschichte macht Lust auf mehr! Sie ist einfach fantastisch! ;o)

Ich habe zwar Schwierigkeiten mir Sirius als "weisen Druiden" vorzustellen *lach*, du erinnerst dich vielleicht an unsere "Meinungsverschiedenheiten" ;o) aber du hast diesen Zeitsprung meisterlich geschafft.

Es ist wirklich eine großartige Idee, dass hinter dem Schleier die Vergangenheit liegt.

Der Anfang ist klasse geschrieben, so schön "altertümlich" und auch der Rest der Zeit angepasst.

Dieser Absatz ist ja ein echtes Meisterwerk! Ganz großes Lob!

... „Ich wurde aus einem Ei geboren, das ein Löwe einer Schlange stahl“, sagte er schließlich. „Er stahl auch einen Hirsch, einen Wolf und, leider, eine Ratte, und sie waren meine Brüder.“...

PERFEKT!

Hat mir insgesamt sehr gefallen! Eine weitere Fortsetzung wäre schön!

Liebe Grüße,

PadBlack
18 | Page 1 2 Next »