Reviews for Gefangen
Anni-meh chapter 1 . 1/1/2011
Yo du,

das ist ja auch eine süße Geschichte.

Ich habe zwar den Zusammenhang erst ziemlich am Schluss gecheckt, was denn nun mit dem Trio passiert war und was Sev genau damit zu tun hatte, aber das ist in büchern ja nicht anders.

Das offene Ende find ich richtig klasse. Da bleibt mir noch so viel schöner Freiraum, was in Zukunft passieren mag. Ich meine ja, dass nach diesem Klaustrophobie-ding Herm und Sev mal gute Freunde werden könnten.

Und damit ist mein Leserherz hier auch schon zufrieden gestellt :D

lG

Anne.
CallistaEvans chapter 1 . 4/6/2007
Hi Kira,

du schaffst es immer wieder mich mit deinen Stories zu beeindrucken.

Was ganz harmlos wie ein fast normaler Tag in Snapes Leben anfängt, entpuppt sich als so komplexe Story, die es in mehr als einer Hinsicht in sich hat.

Ich bin fasziniert von deiner Art, Snapes Klaustrophobie-Attacken zu beschreiben, das liest sich so realistisch, dass man fast daraus schließen könnte, es sind Erfahrungswerte (was ich allerdings nicht hoffe).

Wie gut du die Charaktere triffst, weiß ich ja schon aus anderen Geschichten, aber es ist auch hier wieder so gut eingefangen, wie ambivalent Snape ist und auch Hermine ist genauso wie man sich sie vorstellt. Überraschend sind hier die beiden Jungs, die am Ende dank Hermine Einsicht und Vernunft zeigen, was in deinen Stories nicht immer typisch ist, aber eine sehr schöne Beigabe.

Der eigentliche Inhalt der Story ist einfach genial. Wie das Schicksal so quasi die Figuren zwingt, sich miteinander auseinander zu setzen und so die Wahrheit über Snapes Arbeit ans Licht zu bringen.

Eine wunderbare Idee!

H&K

Callista
krmelsophie chapter 1 . 2/24/2007
Sind die menschlichen Augen nicht faszinierend? Man sagt, dass die Augen die Seele wiederspiegeln, in ihnen kann man die Intelligenz eines Wesens erkennen. Sie können nicht lügen. Man kann in ihnen versinken, in ihnen Halt suchen...und finden...

Ich verliebe mich grundsätzlich als erstes in die Augen eines Menschen. Ich bin mir sicher, dass ich dabei nicht die einzige bin.*lächel*

Ein Adler? Ein weises, starkes, großes tier. Zum Töten faehig aber ein Wesen, dass seine Familie schützt, um jeden Preis. Majestätischer Herr der Lüfte. Schon Tolkien bedachte den Adler mit einer wichtigen Rolle. Gwaihir rettete Gandalf aus seinem hohen Gefängnis, ebenso Sam und Frodo aus dem Vulkan. Ein Wesen, dem man Respekt zollen und Mut hoch anrechnen muss.

Eine gute Wahl, Severus' Patronus betreffend.

LG

anne
Kathrina CH chapter 1 . 12/22/2006
Nur schön!
tsera chapter 1 . 10/27/2006
puh.

wasserfall in den ohren und nicht genug luft... ich denke mal, ich werde mindestens die nächste woche an diese story denken, morgens im bus... snape und ich im fahrstuhl, da könnte man Wetten abschliessen, wer zuerst durchdreht...

eine schöne gschichte. da war es ja direkt nützlich, dass hermine keinen patronus zustande bringt (sollte das tatsächlich möglich sein, etwas das hermine nicht kann? ;-)), denn 4 patroni wären etwas auffällig gewesen...
Besserweiss chapter 1 . 10/14/2006
Hi Kira,

äußerst gelungen! So eng nicht nur der Ort des Geschehens, sondern auch der Zeitrahmen ist, in dem die Story spielt, so erreichst du - mal wieder - die Intensität, die deine Stories auszeichnet. Super dickes Lob!

Doch auch, wenn die Story eine runde Sache ist und mit diesem Schluss natürlich allein für sich wirkt, würde ich mir wünschen, dass du ein Sequel schreibst, in dem Snape in sein neu gefundenes Vertrauen zu Hermine langsam "hineinwächst". *lach* Du siehst, ich habe es am allerliebsten, wenn aus den beiden am Storyende immer wieder ein Paar geworden ist. Welch beschwerlichen Weg sie auch gehen müssen...

Und wie in meinen Abschlußreview zu NGS schon angemerkt, hiermit mein Schubs deiner Autorenpersönichkeit auf meine Favoritenliste! Ich denke, du wirst dich in dieser Gesellschaft wohlfühlen... ;-)

Bis zur nächsten Story!

Greetz,

Besserweiss
Kathi chapter 1 . 10/10/2006
Hallo liebe Kira,

einmalig - deine Idee mit dem gefangen sein im Fahrstuhl und Snapes Panikattacke. Schön das Du Snape so wortkarg gelassen hast und dafür Hermine hast agieren lassen. Hermine war traumhaft gut, wie sie Ron und Harry von Snapes Tat überzeugt hat und auch ihr

Einsatz für Snape. Da ist dir mal wieder eine phantastisch gute

Story gelungen, die wesentlich mehr Tiefe zeigt als man von einer

Fanfiction erwarten darf.

Liebe Grüße und vielen Dank

Kathi
HexeLea chapter 1 . 10/6/2006
Liebe Kira,

das ist einfach WUNDERBAR!

So perfekt, so spannend, so nachvollziehbar, so wirklich! Ich bin begeistert!

Danke für diese supertolle Kurzstory!

Hermine ist so toll beschrieben - ihre Gedankengänge, ihr Einsatz für die Gerechtigkeit, ihre spontane Hilfe trotz ihrer Ängste und Unsicherheit.

Und ihr Eingeständnis, daß sie keinen Patronus hervorbringen kann - das ist Hermine, so ehrlich und einfach toll!

Viele liebe Grüße und ich hoffe, ich kann in nächster Zeit wieder regelmäßiger mitlesen (bin schon dran bei "Zweimal Hölle und zurück" - Review demnächst), HexeLea
Mariacharly chapter 1 . 10/6/2006
Huhu Kira!

*seufz* ... ein sehr stimmiger, gelungener Oneshot ... die Panikattacke ist so realistisch beschrieben, man glaubt förmlich selber kaum mehr Luft zu bekommen ...

Und die Idee mit dem dritten Patronus *noch einmal seufz* ...

Aber die abschließende Krönung ist der letzte Satz ... Perfekt!
Loki Slytherin chapter 1 . 10/6/2006
Ein wunderschöner Oneshot liebe Kira. Severus' Gedanken hast Du gut rübergebracht. Vor allem als ihm langsam klar wurde, dass sie ihn geschlagen hat *g* Klasse! Auch die Panik war sehr realistisch geschrieben.

Liebe Grüße

Loki
Dummy123456789 chapter 1 . 10/5/2006
Liebe Kira, das war eine wunderbare OneShot! Ich kann gar nicht aufzählen, welche Idee/Szene mit am besten gefallen hat, es ist einfach alles rund und komplett.

Da hast Du mal wieder ein super Ding hingelegt, wie machst Du das nur? *kopfschüttel*

mit wohlwollendem Neid erfüllte Grüße! ;)

Charybdis
Minnnie chapter 1 . 10/2/2006
Mir hat dein Oneshot sehr gut gefallen! Anfangs dachte ich an eine unschöne Szene vor dem Gericht, denn der Titel führte mich in die Irre... aber als ich merkte, worauf das 'Gefangen' anspielte, freute ich mich, denn das hatte ich überhaupt nicht erwartet.

Mir gefiel die Sicht von Severus, wie er aus seiner Panik kam und dann wieder Hermine, die ihm half... das Beste daneben war natürlich der Schluss, die Einsicht der Jungs und dein letzter Satz lässt wirklich in die Zukunft blicken. Vielleicht würde er sie in Zukunft etwas 'nachsichtiger' behandeln, was auch immer das aus Snapes Sicht bedeuten kann.

Du könntest wirklich noch öfter so wunderbare Oneshots schreiben... ich fand ihn große Klasse.

Liebe Grüße, Minnie
OldSnapeFan chapter 1 . 10/2/2006
Einfach nur klasse - aber was ist von Dir auch schon anderes zu erwarten als ein "Ohnegleichen".

Faszinierend wie Du solche Sachen beschreiben kannst, als hättest Du sie selbst erlebt. Zum Glück blieb bei meiner Panikattacke im Aufzug dieser wenigstens nicht stecken...
Zauberfee1979 chapter 1 . 10/2/2006
Hallo Kira!

Wirklich schöner One-Shot...auch wenn ich finde, daß er geradzu nach einer Fortsetzung schreit! :D ;)

Fand ich wirklich eine gute Idee, mal zu zeigen, daß auch Snape ein "normaler" Mensch ist, mit Ängsten und Fehlern! *g*

LG Zauberfee
Goodchild chapter 1 . 10/1/2006
schreit das nicht nach mehr?

ich finde schon.

liebe gruesse

goodchild
20 | Page 1 2 Next »