Reviews for Unius animi sumus
Guest chapter 1 . 5/10
:-)
Guest chapter 21 . 9/4/2013
:) ohnegleichen
Jawsia chapter 21 . 10/18/2012
:o)
Happy End! Juchu! Harrys Gesicht hätte ich ja schon gern gesehen als er da so reinschneite. *hüstel*
Vielen Dank für Deine Geschichte. Habe mich sehr dran erfreut!
J.
Guest chapter 20 . 10/18/2012
Wie schön, wo doch Weihnachten schon fast wieder vor der Tür steht. Da fühle ich mich fast schon ein wenig eingestimmt. Und es freut mich, dass sie wieder näher zu einander gefunden haben.
Guest chapter 19 . 10/17/2012
„Oh mein Gott, ich liebe Sex" - defintiv ein Satz, den ich nicht von ihr erwartet habe. *lach*
J.
Guest chapter 17 . 10/17/2012
Ich sage ja, miteinander reden, das ist des Rätsels Lösung...
J.
Guest chapter 16 . 10/17/2012
Ein Gespräch mit einer guten Freundin kann schon Wunder wirken.
J.
Guest chapter 15 . 10/17/2012
Danke für die gehörige Portion Realismus - jede Beziehung hat eben auch mal ihre dunklen Zeiten.
J.
Guest chapter 14 . 10/17/2012
Ich wittere eine Verschwörung...
J.
Guest chapter 13 . 10/17/2012
Ein tiefer Seufzer entkommt mir... Warum redet Hermine nicht einfach mit ihr?! Ja, ich weiß, es ist nicht immer einfach gewisse Dinge anzusprechen, und da mache ich definitiv keine Ausnahme, aber tatsächlich wird Vieles einfacher, wenn man einfach mal miteinander redet.
J.
Guest chapter 12 . 10/17/2012
"Du könntest glücklicher sein, Hermine. Ron liebt dich immer noch und an seiner Seite wäre für dich vieles einfacher." - Ein wichtiges Argument ist gar nicht gefallen: Was nützt es, wenn Ron sie liebt, solange sie Ron nicht liebt? Dann kann sie auch mit ihm nicht glücklich werden oder gar glücklich-er. Die Begleitumstände mögen ja einfacher sein, weil eine solche Beziehung von der Allgemeinheit eher aktzeptiert würde, aber ist das eine Grundlage für eine gleichwertige und erfüllende Beziehung?
J.
Guest chapter 11 . 10/17/2012
Aha, ich erfahre also, was Harry und Ron dazu sagen. Wunderbar, mein Wunsch wird erfüllt.

"Wenn er Dich wirklich gern hat, wird er Verständnis für Eure ungewöhnliche Situation aufbringen." - Hm, ich lese diesen Satz ja eher so, dass Ron Verständnis dafür haben muss, dass Hermine nun definitiv nicht mehr 'auf dem Markt' ist, weil sie in einer Beziehung ist. Mit wem, das ist in diesem Fall ja egal, er hat aber nur die Wahl, entweder Verständnis zu haben, dass sie jemanden anderen liebt oder er hat Pech gehabt. Und das Ungewöhnliche dieser Situation ist für mich eher in dem ehemaligen Schüler/Lehrerverhältnis begründet. Aber so unterschiedlich kann man solche Zeilen eben auch lesen.
J.
Guest chapter 10 . 10/17/2012
Ja, auch die vergangenen Zeiten bleiben häufig bei solch einer Beziehung (Lehrer/ehemaliger Schüler) nicht verschont...
Das finde ich sehr realistisch beleuchtet.
J.
Guest chapter 9 . 10/17/2012
Ja, leider sind 'Kleingeister' noch immer überall am Werkeln. Und ich bin mir in der Tat gar nicht sicher, was für mehr Aufregen sorgen würde in einer Muggelschule - die lesbische Beziehung oder der immense Altersunterschied.
Frage mich, ob bei solch einer Äußerung eines Schülers gegenüber einem Mitglied des Lehrerkollegiums nicht vielleicht sogar ein Verweis anstünde...
J.
Guest chapter 8 . 10/17/2012
"In der großen Halle tätschelte er ihr so liebevoll den Rücken, dass ihr die Knie einknickten." Großartiges Sinnbild! Mich würde tatsächlich interessieren, wie Harry und Ron auf diese Beziehung reagieren.
J.
110 | Page 1 2 3 4 .. Last Next »