Reviews for Blaue Rosen
Andrea1984 chapter 13 . 10/29/2014
Muss Ken das wirklich ? Vielleicht bleibt Cathy, aus welchen Gründen immer, unverheiratet, das wäre auch eine Möglichkeit.

Herzlichst

Andrea
Andrea1984 chapter 9 . 10/29/2014
Von wegen, dass Abbey älter als Grace ist. ;)

Herzlichst

Andrea
Andrea1984 chapter 7 . 12/22/2013
Schön, dass Rilla Verständnis für Ben zeigt. Ben hat es, als Nesthäkchen, der Familie Ford nicht leicht und ist froh, wenn er im Internat Ruhe vor seinen älteren Geschwistern hat.

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 1 . 12/17/2013
Nicht nur fast, sondern 3 1/2 Jahre genau. ;) Grace ist 3 1/2 Jahre älter als Beth und die widerum 3 1/2 Jahre älter als Anna - laut den Stammbäumen.

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 4 . 11/15/2013
Aha, ein Stammbaum. Sehr gut. So erhält man einen Überblick über die wichtigsten Figuren, um den Faden nicht zu verlieren.

(KIA) - das steht bei Walter dabei. Was bedeutet das ?

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 2 . 11/15/2013
Wie alt ist Beth bei ihrer Einschulung gewesen ? 6 Jahre alt ? Dann geht das doch in Ordnung.

Das Kapitel gefällt mir weniger gut, weil die Handlung schleppend vorwärtsgeht, es nur wenige Dialoge gibt und neue Personen einfach nur aufzählt werden, anstatt, dass Beth mit ihnen redet/Briefe schreibt etc.

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 3 . 10/8/2013
Bei den Stammbäumen fehlt das "und" z.B. "Robert Elliot "Rob" Spencer (14.01.1887) [und] Una Mary Meredith (15.11.1896): verh. 23.03. 1930.

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 6 . 9/6/2013
"„Und als er gehört hat, dass wir zu den Seen fahren diesen Sommer, hat er uns eingeladen, vorher für einige Tage ihn und seine Familie in Daventry Hall zu besuchen", führt Rilla den Faden gerade weiter, „und so ein Angebot schlägt man nicht aus, Liebling."" - Daventry Hall oder Stanford Hall ? Ich steh' gerade auf der Seife.

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 23 . 7/14/2013
"Gerade für Cathy und mich, die wir keine Schule und stattdessen viel, viel Zeit haben, bedeutet das endlose Stunden, die es totzuschlagen gilt. Wir haben versucht, uns nützlich zu machen, aber aufs Cathys Angebot, sie könne doch mal einen Kuchen backen, hat die Köchin ziemlich verständnislos reagiert und als ich einmal gewagt habe, in meinem Zimmer Staub zu wischen, kam am nächsten Tag eines der Hausmädchen und bat mich sehr höflich, aber sehr bestimmt, das doch bitte in Zukunft zu unterlassen." - diese Stelle gefällt mir sehr gut.

Natürlich auch das ganze Kapitel. Warum ärgert Henry Cathy so ? Sie hat ihm doch nichts getan und kann wirklicn nichts für die Abmachung von John und Ken. Arme Cathy. Irgendwann wird ihr der Kragen platzen und sie wird Henry die Meinung sagen, oder ? Seit wann ist es ihr wichtig, was Henry von ihr denkt, wo sie sich doch sonst nicht um die Meinung eines Jungen äh jungen Mannes kümmert. Interessant. ;)

Schön, dass sich Alice, Anna und Lena angefreundet haben. Ich freue mich für sie. Beth hat ja Cathy.

Abbey ist also schwanger, auch ein Grund zur Freude. Shirley ist vermutlich zu Hause. Er wird doch wohl nicht auch als Soldat seinem Land dienen, oder ?

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 16 . 7/6/2013
"Na, hoffentlich nicht. Ich meine, ja, Grace ist hier und der große Rest unserer Familie und es ist ganz bestimmt sicherer als in London – ob die Nazis wirklich London angreifen? – aber hier zu sein, mit der Gewissheit, dass Mum und Dad zu Hause in Lebensgefahr schweben? Ich kann mir kaum etwas Schlimmeres vorstellen." - Ja, die Nazis werden London angreifen. Doch davon kann Beth im Sommer 1939 noch nichts wissen, was im Herbst 1940 passieren wird.

In diesem Kapitel ist die Spannung noch mehr spürbar als im vorigen. Beth hat Angst und macht sich Sorgen. Das Gespräch mit Ben hilft ihr wenig weiter. Er sieht alles nüchtern und praktisch, weder optimistisch - wie Jem und Jerry damals - noch tragisch wie Walter, ähnlich wie Shirley.

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 15 . 7/6/2013
"Bens weitere Nachforschungen haben zudem ergeben, dass es zwischen den beiden Katharinas in Russland auch eine Zarin Elisabeth gab und eine Anna hat zwischendrin auch mal ein paar Jahre regiert, aber weil von uns keiner die vorher kannte, gelten sie irgendwie nicht so direkt." - eigentlich waren es zwei Zarinen, namens Anna. Anna Leopoldowna und Anna Iwanowna - wobei letztere die Regentschaft für ihren Sohn Ivan IV. übernommen hat, allerdings nur kurze Zeit und dann von Elizabeth aus dem Amt verdrängt worden ist.

Das Kapitel ist sehr harmonisch - auf den ersten Blick - doch der Krieg schwebt wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Kinder und Jugendlichen. Quasi die Ruhe vor dem Sturm.

Viele herzliche Grüße

Andrea
Andrea1984 chapter 22 . 6/25/2013
Wow, einfach genial. Das Kapitel ist besser als die vorigen.

Uff, gut, dass Cathy, Anna, Alice, Lena und Beth in Sicherheit sind.

Doch wie geht es Jem und Faith ? Und Panda ? Und Dorian ? Und Rilla und Ken und Ben ?

Fragen über Fragen - die vermutlich nicht so bald beantwortet werden, wie ich dich kenne.

Aha, Ken ist also dafür verantwortlich, dass Henry nicht eingezogen wird. Und deshalb helfen die Iversons, Cathy, Anna und Beth. - Armer Henry. Er tut mir leid.

Heute Abend lese ich mir das Kapitel noch mal in Ruhe durch, versprochen.

Auch der Stammbaum zu den Iverson gefällt mir sehr gut. Hat Henrys richtige Mutter nicht einen anderen Namen getragen ? Oder ? Hmm. Na ist ja auch egal.

VhG

Andrea
Andrea chapter 22 . 6/25/2013
Wow, das Kapitel ist einfach der Hammer. - Nun leben Cathy, Anna und Beth also bei den Iversons. - Henry ist ganz schön böse. Doch irgendwie kann ich ihn verstehen: Der einzige Sohn, unter lauter Mädchen und - was wichtiger ist - er darf nicht Soldat werden, obwohl er es gerne möchte. Armer Henry.

Bin zu faul mich einloggen. ;)

VhG

Andrea
Andrea1984 chapter 21 . 6/17/2013
Wow, das Kapitel berührt mich sehr. Beth ist erwachsen und kümmert sich verantwortungsbewusst um Anna. Anna hat Recht, dass sie nicht mehr als Kleinkind angesehen werden möchte.

Die Szene geht mir richtig unter die Haut . - Du beschreibst sie so detailgetreu, dass ich das Heulen der Sirenen, das Brummen der Flugzeuge hören und die Angst von Beth und Anna und den anderen Menschen riechen kann.

VhG

Andrea
Andrea chapter 12 . 5/18/2013
Interessant, wie Rilla Jems Reaktion erklärt und dass der Kontakt zwischen Jem und Shirley nie einfach gewesen ist und vermutlich auch nie einfach sein wird. Der Krieg, der Altersunterschied, die gegensätzlichen Charaktere - das alles trägt wohl dazu bei.

VhG

Andrea
23 | Page 1 2 Next »