Reviews for 7 Tage Hölle
bluerecord chapter 1 . 7/15
Nur 8 Reviews für so einen poetischen und ergreifenden Oneshot.
Großes Kompliment, mir hat er richtig gut gefallen und gerade diese Einschübe hat es so dramatisch gemacht und den Sex den die beiden geteilt haben, umso bedeutungsvoller.

Wahnsinnig toll, ich bin wirklich ein Fan.

liebe Grüße, bluerecord
JimBlack chapter 1 . 7/22/2014
Wow - von außen betrachtet ist es doch Betrug - Ehebruch oder so
in der Geschichte steckend ist es einfach nur logisch - logisch und unaufhaltsam diese gemeinsamen Stunden auszukosten

wirklich sehr mitreißend geschrieben
lufa chapter 1 . 10/8/2010
Hat mir richtig gut gefallen und ich denke das jeder mal in eine solche Situation kommen kann, also nicht mit Steinen werfen!

Kommt zu meinen Favos!

LG Lufa
Ruby chapter 1 . 7/2/2010
ich liebe diese geschichte, auch wenn ich das pairing normalerweise nicht mag. top, ehrlich. sowohl der sex, als auch die philosophie :)
Yuro Morino chapter 1 . 3/13/2010
Ich gebe zu ich wollte mich eigentlich vor dem Review drücken, aber ich habe es dann doch nicht übers Herz gebracht solch einer wundervollen Story nicht doch diese kleine Ehre zu erweisen.

Warum ich mich drücken wollte?

Ich finde es klingt komisch zu sagen: Wow du hast eine heiße Sexscene aufs Papier gezaubert, allerdings ist die Philosophie auch nicht schlecht.

Hmm . . .

Ich versuche es mal so der Sex war unglaublich gut beschrieben, trotzdem wirft die Geschichte moralische Fragen auf über die sich viele vielleicht in dem Momente keine Gedanken machen möchten.

Was ich aber überhaupt nicht schlimm finde, außer vielleicht weil ich jetzt den Rest der Nacht grübelnt verbringe um zu ergründen was nun Liebe ist.

Naja was solls schreib einfach weiter so.

Yuro
Gwynplain chapter 1 . 1/26/2010
Hi:)

Mir gefällt wirklich wie du schreibst und die Einwürfe haben mich gar nicht gestört. Ganz im Gegenteil.

Sicher haben sich Hermine und Draco ihren Partnern gegenüber schuldig gemacht, aber ich kann mir auch vorstellen, dass man sich so sehr zu einem Menschen hingezogen fühlt, dass man alles andere verdrängt. Vielleicht hätte die Beziehung der Beiden sogar funktioniert aber, wie du schon sagtest eben nur, wenn Ron und Dracos Frau darunter gelitten hätten. Es war denke ich die vernünftigste Entscheidung zu ihren Ehepartnern zurückzugehen. Ich bin mir ehrlch gesagt nicht so sicher, ob ich an Hermines Stelle die Kraft gehabt hätte, Draco gehen zu lassen. Diese Entscheidung war mutig und feige zugleich, da sie ja jetzt für immer mit einer Lüge gegenüber Ron lebt und ihn damit für den Rest ihres Lebens hintergehen wird. Vielleicht hätte sie einfach bei Draco bleiben sollen und Ron erzählen sollen, wie es um ihre Gefühle steht. Damit hätte sie wahrscheinlich schneller Frieden gefunden, als mit dem Hin und Her der Gefühle dem sie sich so hingeben muss, auch wenn das bedeutet, dass sie anderen Menschen wehtut.

Auf jeden Fall ist das ein Thema, über das man stundenlang diskutieren könnte und ich würde gerne noch mehr davon lesen.
cassy chapter 1 . 1/5/2010
sehr gute arbeit, hat mir gefallen.

zu deiner frage: ich denke beide haben sich schuldig gemacht. sie haben sich beide auf die affäre eingelassen, es wurde keiner gezwungen.

und solange sie ihren partener nichts von der affäre sagen, wird das gefühl bleiben.
Mary in Hogwarts chapter 1 . 1/4/2010
hallo. Schuld ist ein schwieriges Thema. ich denke, beide haben sich auf ihre Art schuldig gemacht, schließlich haben beide ihre Partner betrogen, sie belogen und ihnen etwas vorgespielt. das ist nicht fair, beide sollten die Konsequenzen tragen. beide haben sich auch gegenüber sich selbst schuldig gemacht. dass Hermine zurück zu Ron ist, ist nur der bequeme Weg. vielleicht wäre nach der Trennung von Ron auch ihre Beziehung zu Draco gescheitert, aber dann wäre sie wenigstens ehrlich zu sich selbst gewesen und hätte sich eingestanden, dass sie Ron nur als besten Freund liebt. die Art Liebe, die du da beschreibst, klingt wie die Liebe aus Romanen oder Filmen, nicht die aus dem wirklichen Leben. vielleicht irre ich mich auch und habe mit meinen 20 Jahren noch nie richtig geliebt und werde es auch nie. der Gedanke, dass das so ist, macht mir verdammt Angst. genau das werde ich jetzt wieder verdrängen, sonst geht es mir wie Hermine und ich heirate meinen besten Freund. ich bewundere dich dafür, dass du dich dem Thema Liebe gestellt hast (außer wenn du eine feste Beziehung hast). puh, das ist verdammt persönlich geworden, weil du mich zum Nachdenken gebracht hast.

ps: der Titel passt wirklich nur bedingt.
Mimorin chapter 1 . 1/4/2010
Hallo .

dann will ich mal die erste sein.

Also zuerst einmal, mir hat die Story extrem gut gefallen, es war mal etwas anderes und ich glaube dass dieses Thema, um das es sich ja die ganze Zeit gedreht hat, ein sehr großes ist, welches viele belastet

also ich würde mich sehr freuen noch mehr solcher Stories lesen zu können

Und nun zu deiner Frage.

Ja ich finde man macht sich schuldig, wenn man jemanden betrügt, den man liebt, vollkommen unabhängig wie sehr man denjenigen begehrt oder liebt, mit dem man betrügt. Aber, ich kann mir sehr gut vorstellen, wie schnell man in so eine Situation gerät und es ist irgendwie menschlich, dass man sich jemand anderem zuwendet... irgendwie

Aber ich denke, hätten beide ihren Partnern etwas erzählt, dann wäre es nicht halb so schlimm gewesen, einfach, weil man dann nicht lügen würde und die Konsequenzen tragen muss. -

so

ganz viele liebe Grüße

Mimorin