Reviews for Air after Rain
Snowlia chapter 12 . 7/30/2012
HEY ISA.

Long time no talk. Mainly because I am terrible at replies. I should write you another fic to make up for it. But in the meantime I just wanted to tell you how much I adore this story ahhh it's so wonderful. I love the AU verse you have created and how every one fits into it. And of course I love the Cassidy/Teresa. So wonderful. The whole thing is so beautiful, and I love all the broken pasts coming together to make one beautiful present where everything is okay, but it's still not exactly because the shadows of the past are still lurking there. AND YOUR CASS IS PERFECT. I love his "not a morning person" thing. Okay I'm don't ranting and raving. Just wanted to let you know it's awesome.

Snowlia
Sepsis chapter 12 . 6/30/2012
Normalerweise bin ich nicht so für Wetter- oder Naturbeschreibungen, aber wenn sie so schön sind wie hier, kann ich nicht anders.. ;)

"Teresa could feel him long before she heard him approach. It was some kind of reaction deep inside her, something that seemed connected to him even when he wasn't close. It scared her."
Wow, das klingt cool! ich dachte zuerst, dass sie ihn vielleicht irgendwie kommen spürt, weil sie Übung darin hat, aber ihr grund dafür passt natürlich auch. Und dann kann ich auch verstehen, warum sie es für gruselig hält.

Haha, und wie er ihr ein Kompliment wegen ihrem Rotwerden macht! ;) ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man dann nur noch röter wird, haha.
auch seine Beschreibung von ihr, dass sie eigentlich erwachsen und intelligent ist, aber sie eben auch andere seiten hat und dann verletzlicher wirkt. :/ Aber die hat jeder eigentlich, denke ich mir. Allerdings ist es sicher nicht einfach jemanden wie sie zum reden zu bringen.

Gott, und es wundert mich gar nicht, warum sie so schlecht schläft.. Und dass sie ihre alten Träume vermisst, weil sie die wenigstens gewohnt ist. :(

"She told her quiet, somewhat rough voice she told him about her nightmares and Cassidy listened attentively. She sounded fragile as she related them, her head bowed and her hands playing with strands of her hair. He didn't make a move to touch her but his mind was whirling in an attempt to soothe her."
Oh wow, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Aber ich finde die Beschreibung passt wirklich perfekt, ich kann mir das genauso vorstellen.
Aww, und das ende! Ich werde sicher die nächste zeit grinsend verbringen, haha. ;)
Sepsis chapter 11 . 6/11/2012
"Standing up, Nadia almost was as tall as Reese, which meant she reached up to Cass's chin and Terrence's chest. But seeing her sitting there, she seemed… fragile. Young. Like a child sitting on a brick wall, legs dangling, waiting for her two best friends to join her."

Ja, das kann ich gut verstehen. ;) Aber das geht einem sicher oft so, bei jüngeren Geschwistern. ;)

"It was late afternoon on a Friday. The last children playing in the distance were slowly being collected by their mothers – or returned home on their own."

Das muss dann ja wirklich komisch für sie sein. :( Ohje.

"Now, suddenly, remembering the laughter and the closeness, Terrence felt awkward. He dropped his gaze to the ground. Nadia had changed, and he had changed, and how could he ever have thought nothing would have?"

Ja, das klingt realistisch. :)

Und ich glaube auch, dass sie eine sehr gute zuhörerin ist. Ich weiß auch nicht, sie wirkt einfach so.

"Another of her traits always had been that she never asked too many questions. Or she always asked the right ones, he wasn't quite sure which it was."

Haha, und das hier ist perfekt! :D Genau, wie er dann später weiterredet! Dass er nicht mal weiß, ob er darüber reden soll und auch al ser sagt, das reese es wahrscheinlich erst jetzt selbst gemerkt hat, dass sie verliebt ist. :)

"His friend, despite his nasty habit of smoking and his jaw-breaking irony, was one of the few people Terrence trusted completely and would do so with everything he had. And yet, at the thought of Cass and his sister together, something twisted inside him."

Und ich denke, dass das hier auch ziemlich viel sinn macht. ;)

"You haven't seen him look at her. It's like there's nothing else, like he barely can stand to stand there and not touch her, and not in the way you think but like he cannot stand the thought of her not being there. Until a week before, he barely acknowledged her existence. It's… strange.""

Oh wow.. das ist..mann, das hast du einfach nur total schön geschrieben?

Also klar, dass er sich nicht nur sorgen macht, weil er reese beschützen will, er weiß ja, dass sie stark ist und dass cass sie auch nicht verletzen will. (und selbst wenn er es weiß, dann heißt das ja auh nicht, dass er an seinen gedanken etwas ändern kann. ;)) aber seine gründe hier machen wirklich sinn! also nicht nur, dass er nicht will, dass sich die beiden irgendwie verletzten oder so nicht klappt oder so. argh, man kann es einfach nicht so gut erklären, aber ich weiß, was er meint, denke ich. :)

"Terrence laughed, a silent rumble in his chest. Miraculously, it took away some of the weight that seemed to have been placed on his chest for the entire week. Nadia had this effect on him."

Und ich bin froh, dass jemand ihn hier auch irgendwie verstanden hat. ;)
laurose chapter 11 . 6/8/2012
Really excellent writing.
Sepsis chapter 10 . 5/21/2012
"When she had been a child, she dreamt her father had come to take her home. In the small, cold bed in the orphanage, she had lain awake for great parts of the night."

Gott, das ist wirklich verständlich.. :( dass sie nicht einmal mehr sein gesicht im kopf hat und wie es aussah.. Gott, ich will mir gar nicht vorstellen, wie das sein muss. Und trotzdem erinnert sie sich an manche Dinge und will ihn einfach wieder bei sich haben

"Teresa refused to cry. She turned cold instead; numb and icy like the glittering crystals which hung from the roof during winter. She didn't speak or smile and only barely ate. The other children were afraid of her, of her who only stared out of the window as if she was waiting for someone who never came. The nurses looked at her with pity in their eyes but Teresa didn't want pity. She wanted her family back, and even four-years-old could understand it was impossible"

Das war absolut perfekt. genauso würde ich sie mir vorstellen!

Und dass sie Daemon und allen anderen dankbar dafür ist, dass sie sie davon wegbringen und ihr vielleicht wieder einen neuen lebenssinn geben. und ihre gedanken von ihremm zu hause wegbringen. :(

"And she felt stupid for wanting him to come over again, especially since the only thing she did when she saw him was to disappear in her room or watch him from the shadows."

Haha, ja, das muss irgendwie verwirrend für sie sein. ;) Dass sie das ganze ärgert, dass sie ein wenig mehr für in fühlt, dass sie das gar nicht will und dass ees ihr vielleicht auch ein weng peinlich ist. Das kann ich mir alles total gut vorstellen! :)
laurose chapter 10 . 5/20/2012
This solid depiction of the present Teresa (and several other characters) includes her backstory, and the younger Teresa most gracefully. Also movingly.
Sepsis chapter 9 . 4/29/2012
Argh, na super, mein ganzes Review hat sich gerade irgendwie gelöscht? *Haare rauf* verdammt, manchmal regt mich dieser laptop einfach auf! XD

Wie konnte ich diese Story nur übersehen? Und schon wieder über Rese und Cass, juhu. Du hast mich wirklich zu einem kleinen Fan gemacht, ich hab davor kaum auf die beiden zusammen geachtet, aber jetzt macht soviel mehr Sinn und mir fallen immer mehr Szenen mit den beiden auf. ;)

Aber die anderen Charaktere schreibst du auch immer toll! Ich kann mir so sehr vorstellen, dass Ten auf solche Comic-treffen gehen will, haha. :D

Und auch wenn ich verstehen kann, dass sie sauer ist und sich gerade in rage geredet hat. Was sie hier zu Terr gesagt hat. :( Wow, das war..ein wenig zu arg..

Aber klar, was sie hier später denkt, dass sie im vergleich zu den anderen (und natürlich vergleicht sie sich mit anderen, wer würde das nicht machen?) vielleicht in manchen sachen nicht so gut ist.

(und Jaq ist hier eine Frau, das finde ich interessant! :D)

Und selbst wenn ihre Eltern den anderen kindern vielleicht..ein wenig mehr aufmerksamkeit schenken.. Vielleicht auch nur, weil sie das gefühl haben, dass sie sich eben eher ungeliebt fühlen könnten, gerade weil sie adoptiert sind? :/ Aber ich denke nicht, dass sie irgendwas davon absichtlich tun.

Sie tut mir hier auch wirklich leid, ich kann das alles nachvollziehen und du hast es toll geschrieben. :/

Haha, aber dass Reese sie so gut kennst und diesen kuchen gemacht hat! ;) ich kann mir vorstellen, dass beide sehr stolz sind und sich vielleicht nicht so oft entschuldigen. Aber sie verstehen sich trotzdem und würden sich verzeihen, das ist toll!

Gott, und das Ende! Er wusste wirklich mal wieder, was man sagen muss, das war einfach..perfekt! :) super Ende!
laurose chapter 8 . 4/14/2012
I love the twins, and your picture of them. 'But Jay was two minutes and fifty-two seconds older, which was why he always had taken care of Jaq.'

You are doing good backstory for this AU.

And beautifully written, as always.
laurose chapter 7 . 3/23/2012
Thank you. I loved being able to see and share Marina's ice cream day.
laurose chapter 5 . 2/18/2012
Thank you. That great picture of a friendship is a real bonus.
laurose chapter 4 . 2/3/2012
Very nice! Always glad to meet Night School people. Also, you always do both good undertones and overtones.
laurose chapter 3 . 1/20/2012
Thanks for this well done Ronee POV.

Well given back story, too. I admit I find Ronee's mother more intriguing than you perhaps meant.
laurose chapter 2 . 1/6/2012
Thanks for tipping us off it was AU.

An outsider's view was a good idea, and this was so well done. Not only written up to your standards, but so perfect for the character. (Great oc, by the way.)