Reviews for Never say never
Nhaundar chapter 3 . 5/1/2012
Sehr schön.

Vom Anfang bis zum Ende .. toll, glaubhaft und nachvolziehbar.

Auch hier waren die Gefühle sehr intensiv.

Wirklich wunderbar.

Meine Augen waren kaum vom Bildschirm zu bekommen. XDDD

Einfach nur WOW.

:D

Ich mag Tos'un richtig... Genauso stelle ich es mir vor, wenn ein Drow versucht an der Oberfläche zu leben... so ähnlich sollte es wohl auch bei Calaghar und Anidia sein... vielleicht komme ich später noch dazu die Unterscheide zwischen der Lebensweise der Rassern herauszuarbeiten.

So wies hier gelaufen ist, war es sehr gut. Ich hoffe Jaellien kann nun etwas besser damit umgehen...

Laylien?

Täusche ich mich oder ist das der richtige Name von Evoe? Wenn ja ist ers? Oder nur eine Namensverwandtschaft.

Ich bin mir gerade nicht über die Schreibweise von Evoes Namen im klaren...

Nun denn, ich freue mich auf mehr! XD

LG Nhaundar.
Nhaundar chapter 2 . 5/1/2012
WOW

Ich bin sprachlos.

So richtig...

Wahnsinn.

Die Gefühle! Krass...

entweder bin ich gerade wirklich sehr empfänglich dafür .. oder es ist einfach intense... aber richtig...

Ich fiebere mit ... wirklich eine wunderbare Idee und Umsetzuung... und Tos'un hat das alles sowas von verdient.

Nun hoffe ich, dass das gut ausgeht auch für Jaellien...

Und schon wieder komme ich nicht rechtzeitig ins Bett...

Egal.~

LG Nhaundar.
Nhaundar chapter 1 . 5/1/2012
Wahnsinig spannedn geschrieben.

Finde ich!

Wirklich. Meine Augen klepten förmlich ab Bildschirm!

Und ich war ziemlich mürrisch, als ich Wörte nachschauen musste...

Wahnsinn. Ich finde du hast das alles sehr gut beschrieben. Die Gefühle kamen genial rüber... ich konnte mich richtig in Tos'un hineinversetzen...

Aber auch in Jaellien...

Ich hab ne Gänsehaut.

Auch die Szene zum Ende hin... perfekt! Genau richtig!

:D

Lg Nhaundar.
Yulandia chapter 3 . 2/22/2012
I just read this all in one shot. Very tense situations. I was so nervous for Tos'un until the end there. Also for Jaellien. Sounds like his life for the most part sucked til his 'death'. But just like with Tos'un, I don't think Jaellian has much of as a chance to completely erase years (or centuries?) of *ahem* cultural training... assuming your "role" (the males under the females' whip, the slaves under the master's whip), being grateful for the rare and small kindnesses given to you, and even taking beatings like they are 'deserved' - without complaint. And giving in to lust of course.

You are really good with inner turmoil, angst and passion. I'm glad Tos'un is not a compeltely converted goodly drow. I just don't see how he ever could be. He needs to retain some of his old culture to remain believable. For that, he will always be interesting - even to the people of his village. :)

I enjoyed reading this. :)

Yulz
arvin chapter 3 . 2/19/2012
Your fiction is always a treat to read. Thank you for another fantastic (and slightly unsettling) story.
Anji chapter 1 . 1/16/2012
Another Tos'un story! Wonderful! I'm curious to see how much genuine progress Tos'un has made since "Customs." At the moment, his progress seems pretty superficial. He isn't behaving himself because he fixed his moral compass in the 19 years following the previous story. He's suppressing his drow nature because he knows it's the only way to get what he wants in the long term.

Jaellien's introduction seemed rushed and a bit forced, and I couldn't figure out why he waited so long to start tormenting Tos'un. Surely he knew who Sinnafein's husband was? It's not like Tos'un changed his name after leaving the Underdark, and there are only so many drow running around the Silver Marches. If he had known Sinnafein for years, why didn't he start moving sooner?