Disclaimer: Die Charaktere von Harry Potter gehören nicht mir. Würden sie, dann wäre ich J.K.Rowling, was heissen würde, dass ich REEEEEEIIIICH!!!!!! wäre. Seufz Da ich aber nicht sie, und auch nicht reich bin, bringt es nicht viel mich zu verklagen, so lasst es besser sein :-P

Die Idee zu dieser Geschichte stammt von mir, aber ich werde sie in Zusammenarbeit mit meinem guten Bekannten Dinu schreiben.

WARNUNG: in dieser Geschichte wird Folter sehr grafisch beschrieben und einige Themen angedeutet, mit denen einige Leser Probleme haben können. Wenn ihr sensibel auf Gewalt und Vernachlässigung (auch von der eigenen Seite) reagiert und nicht mit Kindermorden oder andeutungen von Vergewaltigung reagiert, lest diese Geschichte bitte nicht. Auch ist sie sehr lang und der hurt - Faktor wird erst mal für eine lange Zeit schlimm und schlimmer, bis der Comfort Teil endlich richtig zieht. Obwohl die Geschihcte unbeendet und die Updates nicht sehr regelmässig sind, wird sie auf jeden Fall fertig gestellt.

Die Geschichte wurde vor Veröffentlichung des fünften Bandes angefangen, doch von Informationen die danach noch auftauchten und sich ohne grosse Veränderung der Fic einbauen liessen, wurden freizügig Gebrauch gemacht.

Von Mördern und Verrätern

Prolog:

Sirius Black und Severus Snape waren nie Freunde gewesen. Im Gegenteil; seit sie sich erinnern konnten, hatte eine tiefe Abneigung, ja fast schon Feindschaft zwischen ihnen geherrscht. Doch als sie sich nun gegenüberstanden; beide mit angespanntem Körper, geballten Fäusten und kaum zurückgehaltenem Zorn, lag purer Hass in ihnen Augen.

„Beruhigt euch..." versuchte Dumbeldore die beiden Zauberer zu beschwichtigen. Snape und Black standen beide zwei Meter voneinander entfernt hinter dem Lehrertisch und sahen aus, wie zwei Kampfhähne, die kurz davor waren aufeinander loszugehen. Die Grosse Halle war mucksmäuschenstill, als Hunderte im Schock aufgerissene Augenpaare das Schauspiel verfolgten, das sich dort oben abspielte.

Doch das schienen weder Snape noch Black zu bemerken, genauso wenig wie sie Dumbledores Mahnung zu erreichen schien.

„Ich wusste es vom Anfang an, Snape. Du bist nichts weiter als ein öliger verräterischer Opportunist," fauchte Black.

Snape starrte ihn für einige Sekunden weiterhin mit hasserfüllten Augen an, bevor sich plötzlich ein böses Lächeln auf sein Gesicht stahl und sich seine Postur leicht entspannte. Ein unheilvolles, siegessicheres Glitzern stahl sich in seine Augen und seine Stimme war weder scharf noch laut als er antwortete. „Und du Black, bist ein entflohener Mörder, der vom Ministerium gesucht wird--Tod oder lebendig."

Bevor irgendjemand reagieren konnte, hatte Snape sein Zauberstab gezückt und auf Blacks Brust gerichtet. „Avada Kedavra."

Black hatte noch gerade genug Zeit um die Augen fassungslos aufzureissen, bevor er von dem gleissend-grünen Strahl getroffen wurde.

T.B.C.

Was habe ich gesagt? Ich bin fies? Ja, das bin ich. Und stolz darauf :)

Dinu und ich werden Kapitel eins schreiben, sobald wir die ersten fünf Reviews haben :-P

(Mann ist es schön gemein zu sein)

P.S: Ich, Dinu bin nicht wirklich damit einverstanden, dass Sirius stirbt aber wir werden sehen wie es weitergeht. Vielleicht kann ich mich das nächste mal gegen Lilith durchsetzen-