Erzähler: Nachdem alle Hohen erwacht sind und mit unseren Helden zurück zur Bastion gefolgen sind, um ihre Kräfte mit Logar, Tanja und dem General zu vereinen, fängt das Schlachtenglück an, sich zu wenden. Logars Barbaren und die Gedankenarmee drängen das Urnichts nach und nach zurück. Planeten, Sonnen, Milchstraßen werden nach und nach wieder sichtbar, während sich die Schwärze des Urnichts langsam auf einen Punkt zu konzentrieren beginnt. Während Tanja, General Forbett und Logar immer noch gedanklich verschmolzen sind, fliegen die drei Hohen Zorzala, Ragon und Orun zum Urnichts und beschießen es mit goldenen Strahlen, während Logars Barbaren seine Kreaturen zurückdrängen.

Senior: Noch nie war ich so froh, die Sterne wieder zu sehen.

Laura: Seitdem die Hohen wieder wach sind, hat das Urnichts rapide an Boden verloren.
Junior: Die Energiewesen und Barbaren hauen auch ordentlich rein.
Senior: Sehr nur, wie General Forbett lächelt. Als hätte er den schönsten Traum seines Lebens!
Schritte
Futura: Hoffen wir, dass es nicht zum Alptraum wird!
Lara: Wieso? Was gibt es, Professor?
Zweistein: Wir müssen die Hohen warnen!
Li-44: Weshalb? Sie sehen doch, dass sie das Urnichts fast besiegt haben. Die Hohen drängen es auf einen Punkt zusammen!
Futura: Genau das ist es!
Zweistein: Legen Sie Ihre Hand auf Tanjas Stirn.
Futura: hall Ihr Hohen!
Senior: Hört ihr seine Stimme auch in euren Köpfen?
Junior: Ja, Vater.
Lara: Ich auch.
Zagor: Das Nichts formt sich zu einer Blume.
Futura: hall Hört auf zu kämpfen! Je stärker sich das Urnichts zusammenzieht, desto mächtiger wird es! Wenn es in diesem Zustand Knospen bildet und öffnet, wird es seine Macht potenzieren und uns alle vernichten! Ihr dürft nicht weitermachen!
Laura: Oh Nein… heißt das
Junior: Es war alles umsonst?
Senior: Die Barbaren und die Hohen hören auf und das Urnichts wabert vor sich hin und pulsiert.

Junior: Zweistein! Sie haben die Weltformel entschlüsselt! Was können wir tun, um das Nichts aufzuhalten?
Zweistein: Nun… das Urnichts ist ein Organismus, eine lebende und tatsächlich denkende Masse. Es existiert, um sich auszudehnen und alles zu verschlingen. Wenn es glaubt, dass es gewonnen hat, wird es nicht mehr weiterwachsen.
Junior: Großartig! Sollen wir es jetzt hypnotisieren oder was?
Futura: hall Es gibt eine Lösung… wenn jemand die Gedanken des Nichts manipuliert, ist die Gefahr gebannt. Doch diese Person müsste für immer auf das Nichts aufpassen. hall ende
Lara: Tanja nimmt die Hände runter. Sie löst die Verbindung auf.
Laura: Und die Energiewesen verschwinden.
Senior: Seht euch den General an. So glücklich habe ich ihn noch nie gesehen.
Forbett: verträumt Zangenangriff, Kolonnenformation…Bomben… heiliges… Kanonenrohr…
Tanja: Ich werde es tun.
Junior: Tanja!
Senior: Ein goldenes Licht umhüllt sie.
Li-44: Und die Augen der Hohen glühen golden. Diese hohe Macht muss aus ihnen sprechen!
Die drei Hohen (Zanzala, Ragon, Orun): Tanja, du wurdest auserwählt.
Junior: NEIN! Tanja! Du darfst das nicht tun!

Futura: Seien Sie vernünftig, Junior! Sie ist die einzige, die dazu in der Lage ist.
Junior: Nein! Es muss einen anderen Weg geben!
Laura: Tanja… wir haben dich schon einmal verloren… bitte…
Senior: Wir…
Li-44: Das Urnichts bildet immer weitere Knospen… wir haben nicht mehr viel Zeit!
Junior: HEY, ihr Hohen! Überlegt euch das doch noch mal! Tanja ist nur ein Mensch! Sie wird das nicht für immer tun können! Sie
Die drei Hohen (Zanzala, Ragon, Orun): Schweig! Als Hohe wird Tanja unsterblich sein! Sie wird zusammen mit ihren Kräften und uns das Nichts bis in alle Ewigkeit bewachen!
Zweistein: Vielleicht aber auch nicht, meine verehrten hohen Kollegen! Die Weltformel zeigt eine Möglichkeit auf, ihre Kräfte auf jemand anderen zu übertragen.
Die drei Hohen (Zanzala, Ragon, Orun): Bist du dir da sicher, Zweistein? Das ist nicht, was Uwohu vorhergesehen hat.
Zweistein: Aber etwas, womit er einverstanden ist!
Logar: Dann lass mich es tun, Tanja!
Zagor: Logar tritt zu Tanja und legt seine Hand auf ihre Stirn.
Logar: Was ist die Lebensspanne von euch Erdenmenschen verglichen mit dem unsterblichen Herrscher des Dunklen Imperiums? Gib mir deine Kräfte, Tanja, und ich werde das Urnichts für immer in Stasis halten. Nie wieder soll es einem Mann den Vater oder die Tochter nehmen!
Die drei Hohen (Zanzala, Ragon, Orun): Tanja! Bist du damit einverstanden?
Futura: Sie zögert…
Junior: Bitte, Tanja! Ich…ich…
Tanja: Ich weiß, junger Schnösel. Ihr Hohen! Ich bin damit einverstanden!
Zweistein: Dann tun Sie, was ich Ihnen zeige.
Fremdartige Worte, Tanja schreit schmerzgepeinigt
Lara: Das goldene Licht hüllt nun Logar ein.
Junior: Tanja wird ohnmächtig! Ich halte sie!
Die drei Hohen (Zanzala, Ragon, Orun): Logar, einstiger Herrscher des Dunklen Imperiums! Du wurdest erwählt, das Urnichts zu bewachen!
Logar: Das werde ich! Jan Tenner der Ältere! Als einer meiner Ritter befehle ich dir, Seytanien zu bereisen und meinem treuen Nachfolger Hynold zu berichten, was sich hier ereignet hat.
Senior: Das wird geschehen…
Logar: Es war mir eine Ehre, euch kennengelernt zu haben, Helden der Erde! So lebt denn wohl.
Laura: Leb wohl, Logar.

Erzähler: Mit Tanjas Kräften ausgestattet und zu einem der Hohen geworden, fliegt Logar zum Urnichts und wiegt es in Sicherheit. Die Blume hört auf zu knospen und verhält sich ruhig. Da die drei Hohen nicht mehr kämpfen müssen, erschaffen sie um das Urnichts und Logar einen goldenen Energieschild und erhalten ihn aufrecht, um jeglichen Fluchtversuch zu unterbinden. Die Gefahr ist gebannt. Die Bastion wird aufgelöst. Zusammen mit Logars Barbaren fliegen Jan Tenner Senior und Laura ins Dunkle Imperium, um den letzten Wunsch des Herrschers zu erfüllen. Zagor begleitet sie. Währenddessen werden Cryona und Zweistein von Uwohu in ihre Heimatdimension zurückgebracht. Ein langer Alptraum geht zu Ende. Der Silbervogel nimmt Kurs zur Erde auf.

Tanja: Hast du Cryonas Gesicht gesehen, als Zagor ihr zum Abschied sein schwarzes Amulett gezeigt hat?
Junior: Sie hat einen richtigen Schüttelfrost bekommen.
Lara: Wie schön, dass er seine Angst überwunden hat. Oh, da kommen Futura und Forbett.
Forbett: Und Sie sind sich wirklich sicher, Professor?
Futura: Ja, General. Ich möchte einen der Vergessenstränke, die ihre Verhörspezialisten entwickelt haben. Das Wissen um die Weltformel ist zu gefährlich. Wir Menschen sind noch nicht dafür bereit. Ich habe Antworten auf Fragen erhalten, die nicht einmal unser Zweistein gestellt hätte. Bitte geben Sie mir einen Trank.
Forbett: Nun, für den Fall der Fälle haben wir eine Datenbank über unsere wichtigsten Erfindungen angelegt.
Mimo: Ich habe das Rezept bereits herausgesucht. Ich drucke es Ihnen aus. Alle nötigen Zutaten sind an Bord. *didelit*
Druckergeräusche
Futura: Danke, Mimo. Kommen Sie, Tanja?
Lara: Ich kann Ihnen helfen, Professor.
Futura: Dann kommen Sie, Lara. Ich möchte wieder ruhig schlafen können. Sie auch, Forbett.
Schritte
Junior: Da gehen sie… und wir sind allein.
Tanja: Ja… hast du mir etwas zu sagen, junger Schnösel?
Junior: Nun…
Tanja: Du brauchst nichts zu sagen, wenn du nicht willst.
Junior: Kannst du etwa immer noch…
Tanja: Gedankenlesen? Nein. Ich musste alle meine Kräfte aufgeben. Für uns.
Junior: Ich… also…
Tanja: Irgendwoher kenne ich das.
Mimo: Ich stelle fest, dass Sie genau so sind wie Ihr Vater, Mister Junior. *didelit*

Junior: Hey! Geh und hilf Futura!
Mimo: Wie Sie meinen.*didelit*
Junior: Pah! Hey, Tanja!
Tanja: Ja?
Junior: Lass es uns miteinander versuchen.
Tanja: Einverstanden.
*Kuss*

*Outro*
Erzähler: Durch ihre gute Zusammenarbeit konnten unsere Freunde die Gefahr bannen. Doch der Friede währt nur kurz, denn während ihrer Abwesenheit hat Ling Furiosa einen teuflischen Plan entwickelt. Jan Tenner Junior, Tanja, Lara, Professor Futura und General Forbett müssen sich auf ihren wohl nervenaufreibendsten Kampf gefasst macht, denn es droht das FINALE FÜR WESTLAND!