Sooo, die Musen haben mich wohl erneut inspiriert (sie sind viel kooperativer, seit ich dem Teufel meine Seele verkauft habe!)-- ääh, ja. Wo war ich stehen geblieben? Genau. Mein neues Drabble. Den Disclaimer kennt ihr ja mittlerweile (alles JKRs, nix meins). Ach ja: Schwarzleser sind Verbrecher! Also: Schön rähfju, ok?


Des Zaubertrankmeisters Begehren

Snape konnte seine Augen einfach nicht von ihm lassen.

Er... Schon seit er ihn das erste Mal gesehen hatte, träumte Snape von nichts anderem – ihn zu berühren, seine edelsten Teile zu streicheln, zu umfassen, sich an ihm zu laben...

Oh, dieses Begehren! Er musste ihn einfach besitzen.

Snape hätte nicht gedacht, dass er zu solchen Empfindungen fähig sein würde.

Doch dann – NEIN! Das konnte einfach nicht sein. Er... in den Armen einer anderen. Genauer gesagt, in den Armen Professor McGonagalls.

Hämisch grinsend schritt diese an Severus vorbei und sprach süffisant: „Tja, Severus, vielleicht kriegt ihr den Quidditchpokal ja nächstes Jahr..."


Und? Was habt ihr gedacht? Jaja, gebt's ruhig zu... versaute Jugend heutzutage....