Ferien mal ganz anders:

„Hey du bist auch hier?", fragte Harry verwundert und sah Hermine freudig an.

"Siehst du ja. Meine Eltern wollen wieder mal nach Frankreich und ich hab absolut keine Lust drauf.

„Hast du ne Ahnung wo Ron ist ? , fragte Hermine und sah sich um. Harry fing an zu grinsen. Ja, er wusste wo Ron war doch das wollte Hermine bestimmt nicht wissen.

"Er ist äähh auf der Toilette", sagte er und sah weg. Hermine sah ihn zuerst fragend an, doch dann verstand sie und ihr Blick verriet ihm das sie fassungslos war.

„Mit wem?", fragte sie.

"Sag ich nicht", sagte er bestimmt.

"Ihr beide seit echt unglaublich. Wenn du es mal nicht bist, dann ist es Ron.", sagte sie verärgert.

"Wir sind Männer", wollte sich Harry verteidigen.

„Und deshalb müsst ihr alles vögeln was nicht bei drei auf den Bäumen ist", sagte sie.

"Na dann Mia.", hörten sie Ron' s Stimme und als sie sich umdrehte grinste er sie an.

„3....2...."

„Ach du bist so blöd", sagte sie und drehte sich weg. Jedoch schmunzelnd.

„Hey seht mal da ist ne Liste wer alles da ist"; sagte Harry und zeigte auf das schwarze Brett. Die Tatsache das seine beiden besten Freunde mit ihm auf dem Ferienlager in Hogwarts blieben, ließ ihn den kommenden Sommer viel entspannter entgegensehen. Sie gingen zu der Liste wo schon eine Schülertraube stand und lasen sie genau durch.

"Verdammt...wieso bleibt Malfoy auch hier", fragte Ron böse.

"Vielleicht ist er zu Hause nicht mehr erwünscht", meinte Harry schulterzuckend.

„Seht mal", sagte Hermine schnell. Das sie in den letzten Winterferien was mit Malfoy gehabt hat, hatte sie ihnen nicht erzählt. War wahrscheinlich auch besser so., „Das ist noch ne Liste mit Schülern von anderen Schulen."

"Die ist auch recht lang...und fast nur Mädchen", sagte Ron und Harry und sein Blick trafen sich und unwillkürlich mussten sie grinsen.

"Wie die Tiere", murmelte Hermine.

„Da hängt noch ein Zettel", meinte Harry und zeigte auf einen dritten Zettel.

„Das gibt's doch nicht", meinte Ron und ihm klappte der Mund auf, „Die sind Europas bestes Mädchenquidditchteam."

„G.F.E"?(A/N: Muss man in Englisch aussprechen) Von denen hat Ginny ein Poster im Schlafsaal hängen.", sagte Hermine stirnrunzelnd, „Was machen die auf Hogwarts?"

"Trainieren", sagte Harry, „Steht zumindest da."

Zu Abend warteten die hier gebliebenen Schüler schon gespannt auf die Ankunft der anderen. Harry trippelte mit dem Finger am Tisch herum, während Ron immer wieder zur Tür spähte.

„Wo werden die wohl schlafen", fragte Harry.

"Dort wo noch Platz ist", sagte Hermine schlicht und blickte nicht von ihrem Buch auf.

„Hey da kommt wer", sagte Ron und zeigte zur Tür. Tatsächlich erschien dort eine kleine Menschentraube, geführt von Prof. Mac Gonnagal. Sie wies sie an sich dort hinzusetzen wo noch Platz war, was sie sogleich auch taten.

„Wo sind die Spielerinnen?", fragte Ron enttäuscht und ließ sich auf die Bank zurückfallen.

"Da", sagte Harry plötzlich und Ron sprang wieder auf. Harry fing heftig an zu lachen und als Ron merkte das er verarscht wurde, ließ er sich auf die Bank zurückgleiten.

"Ha ha, sehr witzig Harry", meinte er nur.

„Nun würdest du noch mal deinen Arsch heben...sie sind nun da", sagte Hermine und erst sah Ron sei misstrauisch an, doch dann erhob er sich und sah sie. Vierzehn, blutjunge Mädchen standen dort im Torbogen, geführt von einer kühl dreinblickenden Frau.

„Was glaubt ihr wie alt die sind?", fragte Harry aufgeregt.

„Um die 16Jahre schätz ich mal", sagte Hermine, „So wie wir."

„Perfekt", sagte Ron grinsend. Dumbledore erhob sich lächelnd und weiß die Spielerinnen an sich dort hinzusetzen wo Platz war und da fast der halbe Slytherintisch frei war, setzten sie sich dort hin.

"Nicht doch", sagte Ron enttäuscht, „Hier wäre auch noch genügend Platz."

Während des Essens spähten die Jungs die ganze Zeit hinüber zum Slytherintisch. Als danach alle die Halle verließen, warteten Harry, Ron und Hermien in der Eingangshalle um zu sehen wohin die Spieler nun hingingen. Sie versammelten sich in der Halle und die Frau von vorhin, stellte sich vor sie hin.

„Mäddls ihr habt die Wahl wo ihr schlafen könnt. Entweder in den Sytherinschlafräumen oder bei den Gryffindors", sagte sie.

„Wo liegen denn die beiden?", fragte ein Mädchen.

„Slytherins sind in den Kerkern und die Gryffindors in einem Turm:"

„Ich möchte nicht in die Kerker"; sagte ein anderes Mädchen.

"Ja genau...können wir in diesen Turm", fragte eine andere.

"Sofern alle einverstanden sind okay...", sagte die Frau und zustimmendes Gemurmel folgte, „Gut dann folgt mir."

Als sie im Gemeinschaftsraum standen fuhr die Frau fort.

"Hier geht es zu den Mädchenschlafsälen. Da nicht genügend Platz ist werden einige von euch in den Jungenschlafsälen sein aber keine Angst. Ihr werdet von den Jungs getrennt und es ist ihnen nicht erlaubt euer Stockwerk zu betreten. Und nun los...sucht euch alle einen Platz...ich zaubere euer Gepäck dann zu euch...eines noch: Morgen erwarte ich euch gleich nach dem Frühstück auf dem Quidditchfeld was ich euch vorhin gesagt habe...vergesst eure Sachen nicht. Gute Nacht"

Sofort gingen das Team gemeinsam hoch in die Mädchenschlafsäle, doch 5 von ihnen die zusammen ein Zimmer haben wollten fanden keinen Platz mehr und gingen hinüber zu den Jungenschlafsälen. Sie fanden im letzten Stockwerk ein geeignetes Zimmer und praktisch war auch das im selben Stock die duschen waren. Lisa, Courtney, Mimi, Sarah und Lucy setzten sich jeweils auf ihre Betten und sofort stand das Gepäck vor ihnen.

"Jetzt müssen wir auch noch in unseren Ferien trainieren", sagte Lisa verärgert, während sie auspackten.

"Wird schon nicht so schlimm sein", meinte Mimi.

"Machst du Witze?", fragte Lucy ungläubig, „Mit der Roberts als Trainerin?"

„Sie nimmt uns zwar ein wenig härter ran, aber-"

„Meinst du nicht das „ein wenig"leicht untertrieben ist?", fragte Sarah.

„Ach hört doch auf. Hat sowieso keinen Sinn, oder?", warf Courtney ein, "Eins ist klar: wir sitzen hier die nächsten 3 Wochen fest. Also machen wir das beste draus."

„Wisst ihr das wir 3 Einheiten haben am Tag?", sagte Lucy schnaubend.

"Dafür haben wir an den Wochenenden frei", sagte Mimi.

"Na wenigstens etwas", meinte Sarah.

Als sie fertig waren setzten sie sich an ihre Betten und jeder war dann mit sich selbst beschäftig. Sarah lackierte sich die Nägel, Mimi hörte Musik, Lisa las die Hexenwoche und Lucy und Courtney lagen auf ihren Betten und unterhielten sich.

„Ich hab langsam echt keinen Bock mehr auf das alles", sagte Lucy und stützte ihren Kopf auf ihren Ellbogen. Courtney sah sie stirnrunzelnd an und tat es ihr gleich.

"Wie meinst du das? Willst du das all dieses Training umsonst war?", fragte sie.

"Nein, aber es ist...ich weiß nicht", sage Lucy schulterzuckend.

„Seit 6 Jahren werden wir trainiert. Wir sind das beste Team. Aber nur wenn wir zusammen sind. Steigt eine aus, kommt alles aus dem Gleichgewicht.", sagte Courtney ruhig.

„Ich weiß...aber ist doch alles so verdammt hart, meinst du nicht? Ich mein, wir sond zum Beispiel nicht wie andere auf eine normale Zaubererschule gegangen und wir sehen unsere Freunde und Familien echt selten."

„Das wäre auch in Hogwarts so. Und wir können stolz sein das wir auf der Internationalen Qudiitchschule sind. Die einzige auf der ganzen Welt wie du weißt."

„Ja...du hast wahrscheinlich recht...das ist nur grad so ne Phase", sagte Lucy lächelnd, das sich dann plötzlich in ein Grinsen umwandelte, „Courtney hast du dir die Jungs die hier sind schon mal angesehen?"

„Schauen wir mal kurz zu denen hoch?"fragte Ron grinsend. Er, Hermine und Harry saßen im Gemeinschaftsraum beim Kamin.

„Das- dürft- ihr -nicht", sagte Hermine.

„Nun...ein kurzer Blick dürfte nicht schaden", meinte Harry, „Gute Nacht Hermine."

"Ja gute Nacht"; sagte Ron und die beiden verschwanden bei der Jungentreppe.

"Diese notgeilen Penner", murmelte Hermine verärgert und ging selber in ihren Schlafsaal.

„Gut...da wären wir", meinte Ron grinsend und blieb oben bei der Treppe stehen und sah sich in dem Gang um. Plötzlich kam Sarah nur in einem Handtuch eingewickelt und mit triefend nassen Haaren aus der dusche. Sie wollte gerade wieder ins Zimmer als sie die beiden erblickte und erstarrte, bevor sie laut anfing zu kreischen.

„Oh in Melrins Namen was ist denn los?", rief Courtney als sie die Tür aufriss. Sarah nickte zu Harry und Ron und Courtney wendete sich ihnen zu. Beide unterdrückten mit große Mühe ein grinsen und schluckten einen Lachkrampf hinunter. Courtney blickte sie nur kühl an.

„Sucht ihr was?", fragte sie scharf.

"Nun...wir äh...wollten nur mal hallo sagen", sagte Ron.

„Äh...hallo", sagte Harry und hob kurz seine Hand, doch bei Courtney' s eisigem Blick ließ er sie gleich wieder sinken.

"Verschwindet", fauchte Sarah.

"Irre ich mich oder stimmt es das es euch verboten ist, sich in unserem Korridor aufzuhalten?", fragte Courtney.

„Nun...also eigentlich schon-", begann Ron.

"Dann haut ab", unterbrach sie ihn. Sarah ging derweil ins Zimmer hinein. Courtney warf ihnen noch einen vernichtenden Blick zu und ging dann selbst hinein.

„War doch gar nicht mal so schlecht für den Anfang", meinte Harry schulterzuckend als sie die Treppe wieder runterstiegen...

So...ich weiß selber nicht was ich davon halten soll. Die Fanfic ist mir irgendwie so eingefallen und naja...da wollt ich's halt mal schreiben uns sehen was ihr davon haltet. Also bitte Reviewn! Eure Meinung ist gefragt!

LG

Elisabeth Courtney