Titel: Glücklich .
Teil: 1/1 Autorin: R-chan
E-Mail: R-changmx.de Fandom: Bakuten shoot BeyBlade Rating: G Warning: Lime (winzig und mickrig)
Pairing: Giancarlo Tomatore x Olivier Bollinger Disclaimer/Kommentar:
R-chan: tippt etwas von'nen Zettel ab
Johnny: schaut neugierig herüber Was machst du da?
R-chan: ohne aufzusehen Ich tippe 'was ab.
Johnny: sweatdrop .U Das sehe ich auch, aber was denn.
R-chan: sieht hoch und Johnny an Wie heißt der Zaubersatz, Johnny-Pony?
Johnny: wie auswendig gelernt Bakuten shoot BeyBlade gehört nicht R-chan und sie verdient nichts!
R-chan: Bravo, Johnny-Pony! will ihn ein Stückchen Würfelzucker geben(wie bei Zirkusponys, ne .), besinnt dich aber, da Maxie auch im Haus istklopft ihn stattdessen auf die Schulter Und wie heißt das Zauberwort?
Johnny: wie auf der Pistole geschoßen Bitte!
R-chan: lächelt lieb Also, Johnny-lein, hör zu. Das war so: In einer kleinen Stadt in Mitteldeutschland wurde vor nicht allzu langer Zeit eine Deutschklassenarbeit geschrieben. Und in dieser Arbeit gab es eine Aufgabe. schenkt sich Tee nach
Johnny: funkelt sie heiß und begierig(i.S.v. neugierig!!!) an
R-chan: Und diese Aufgabe lautete, ich zitiere: "Entwirf einen kurzen Text in einer der beiden Satzbauarten. Füge zwei syntaktische Stilmittel ein und bennene sie.", Zitat Ende. Also hab ich das verfasst, deutet auf Zettel was ich hier grade abtippe.
Johnny: Oh, I see. sieht R-chan's Zensur unterm Grammatikteil der Arbeitfällt um
R-chan: wundert sich über das dumpfe Geräusch What the-? OMG - JOHNNY-PONY!!! springt aufwedelt ihm mit der Klassenarbeit frische Luft zu
Johnny: stöhnt leise
R-chan: wird rotwedelt schneller
Johnny: hält Schild hoch
Schildaufschrift: Dornjohnny muss wachgeküsst werden!
R-chan: Wha-?! Johnny, you jerk! Ich bin nich' deine Märchentante! Steh auf, ich weiß, dass du wach bist!
Johnny: will sich nicht rühren
R-chan: denkt Hmm, OK, das heißt dann schwere Geschütze! stellt die Tüte mit Würfelzucker drei Meter neben Dornjohnny auf den Fussbodengeht auf Sicherheitsabstandruft übertrieben dramtisch OH NEIN, MAX, DER GANZ ZUCKER. NEIN!!! Johnny: springt reflexartig auf und auf die Zuckerpackung zuumklammert sie, als hänge sein Leben, oder zumindest sein Verstand, davon ab
R-chan: -.-U ... ... .
Johnny: checkt die Verarschedreht sich zu R-chan um lacht nervös He.he.he. Hi?

Glücklich ...

Zärtlich strich Giancarlo über Olivier's Haar. Beide lächelten. Sie sehen sich in die Augen. Tief. Ganz tief. Und sie sind glücklich.
Warum konnte der Römer einfach nicht genug bekommen? Verliebt war Giancarlo. Verliebt in den süßesten Jungen aus ganz Paris. Er war schwul. Na und? Wichtig war nur Olivier. Nur er. Niemand sonst.
Verlangend schlang Giancarlo seine Arme um Olivier's Hüften, zog ihn an sich, küsste ihm leidenschaftlich auf die weichen Lippen.
Soll der Rest der Welt doch meckern! Sollen sie doch wegschauen! Sollen sie doch schimpfen!
Es störte weder Giancarlo noch seinen Liebsten. Sie waren glücklich.
Glücklich ...

OWARI
R-chan: Und Johnny-Pony, weißt du's?
Johnny: verdattert, weil er Gedanken nachhin Was?
R-chan: Na, welche Satzart und welche zwei Stilmittel.
Johnny: kramt kurzmurmelt Wo steht's doch gleich ... Oh yes, here! lauter Der Text ist im parataktischen Satzbau verfasst. Warum konnte der Römer einfach nicht genung bekommen? ist eine rhtorische Frage und Verliebt war Giancarlo. ist eine Inversion. plusterte sich stolz auf
R-chan: Danke, Mr MacGregor, für's Vorlesen. Wenn ich mal'nen Märchenonkel benötige, werde ich mich an Sie errinern.
Johnny: grummelt irgentwas
R-chan: .U ...

CU R-chan .