I

I

I

Viele Wege führen zum Mord

oder:

Von Jägern und Gejagten

oder:

Harry Potter und die Fälschung der Tür

oder:

Das Böse im Menschen

oder:

das erste Universum und der ganze Rest

oder:

Spiel um das Ende der Welt

oder:

Der Weltuntergang, und wie er zu verhindern ist

oder:

Die Abenteuer des Harry Potter

I

Kapitel XXIII

I

II

I

Es braut sich was zusammen

I

Tonks ging wie jeden Morgen durch die Hallen des Ministeriums um zu ihren Arbeitsplatz zu gelangen. Vom Fahrstuhl bis zu ihrem Büro war es ein weiter Weg. Es war eigentlich ein Morgen wie jeder andere, Auroren rannten hektisch von einem Büro in ein anderes und fuchtelten wild mit wichtigen Papieren herum. Seit der Bekanntmachung von Du-weißt-schon-wem's Auferstehung hatte sich absolut nichts verändert.

Tonks seufzte resigniert. Nur die Fahndung nach Sirius Black war noch im vollem Gange. Es würden keine neuen Anhaltspunkte für seinen Aufenthalt mehr gefunden werden, Kingsley brauchte keine falschen Spuren mehr legen. Sirius war nicht mehr, Sirius war tot.

Tonks unterdrückte nur mühsam einen Schluchzer. Vorbeigehende Leute schauten sie mitleidig an. Sie senkte den Kopf und ging mit dem Blick auf dem Boden geheftet langsam voran.

Der Boden war staubbedeckt und an einigen Stellen aufgekratzt. Die dicken Holzbohlen durchmaßen die Halle in schier unsäglicher Länge.

Tonks blinzelte. Hatte sie sich geirrt? Hatte eben nicht der Boden vibriert? Es war nur ein sehr leichtes Zittern gewesen.

Wieder! Das donnernde Poltern, das dem Beben folgte war nicht zu ignorieren. Auroren blieben abrupt stehen und blickten verwirrt drein.

Tonks regte sich nicht. Was geschah hier? Das Vibrieren war nun konstant. Kingsley trat leise aus seinem Büro und schaute verwundert um sich.

Das Ministerium wurde attackiert! Die Auroren brachen in Panik aus und rannten wild schreiend umher. Keiner wusste, was geschehen war. Kingsley versuchte über den Lärm hinaus um Ruhe zu brüllen. Vergeblich. Tonks stand wie versteinert da.

Kracks

Rauschen.

"Die Anlage für Durchsagen!" rief ein älterer rot-blonder Herr. "Jemand hat die Anlage für Durchsagen aktiviert." Der Mann sprach das Offensichtliche aus. Die Anlage wurde nur in Notfällen aktiviert. Also seit Jahrzehnten nicht mehr.

Bitte beruhigen sie sich. kam die Stimme aus dem Lautsprecher. Sie stehen unter keinerlei Bedrohung. Tonks kam die Stimme sehr bekannt vor, sie konnte sie aber einfach nicht einordnen. Das war weder Fudge noch Dumbledore. Und Kingsley stand nur wenige Meter von ihr entfernt und schaute ebenso verwirrt drein.

Rauschen.

Die mechanische Energie konnte leider nicht abgeleitet werden, Was redete der für einen Schwachsinn? Tonks verstand kein Wort. ...es wird noch einige Zeit andauern. Sie können ihre normale Arbeit fortsetzten.

Das war das Ende der Durchsage. Danke für ihre Aufmerksamkeit. . Jeder erwartete jetzt ein weiteres kracks, aber es kam keines. Es gab keinem im Raum, der nicht verwirrt war.

Eine andere Stimme lachte durch die blechernden Lautsprecher. Mensch, Harry, das war eine tolle Rede. Du bist wirklich zum Durchsagensprecher geboren. die Stimme erkannte Tonks bei der ersten Silbe. ...Sirius... Du lebst! Aber das war nicht möglich. Er war tot TOT toto totot. Das war ein schlechter Scherz.

Hmm. kam die erste Stimme, die Tonks jetzt auch als die von Harry erkannte. Aber Harry war tot. oder so glaubte man. Bei Merlin! Das war wirklich ein sehr schlechter Scherz.

Moment, Sirius. Alle Menschen in der Halle hatten nun feststellen können, wer mit wem sprach. Leute hielten den Atem an oder schüttelten verwirrt den Kopf. Da ging definitiv etwas nicht mit rechten Dingen zu. Percy Weasley stürmte aus der Halle in den Fahrstuhl. 'Warscheinlich, um den Minister zu fragen.' dachte Tonks. ...ich muss mich jetzt wirklich konzentrieren...

Ein Klicken war durch die Lautsprecher zu hören. Tonks erschrak. Das Beben wurde stärker, die Geräusche kamen jetzt hauptsächlich aus dem Lautsprecher. Es ist beinah geschafft. Nur noch zwei Zentimeter. Sirius, kannst du etwas erkennen?

Nein. Nichts. Nicht einen Riss. Harry, Stop! Verlangsam noch mal.

Es funktioniert nicht. sagte die Stimme von Harry enttäscht.

Ja. kam Sirius' erschöpfte Stimme. Wär ja auch zu schön, um zu klappen. Wenigstens hast du deinen Zauberstab bekommen, oder, Harry?

Ein lautes Niesen war die Antwort. Mmh...ja sagte Harry. Die Elektronen in den Nervenbahnen der Auroren zischten in Rekordzeit hin und her. Bones' Gesicht war ein einziges Fragezeichen. Hast du Fudges Gesicht gesehen, Sirius? Als er heute morgen von meinem Ausbruch erfahren hat? Es sah wirklich faszinierend aus.

Du hast mir die Sicht versperrt. sagte Sirius.

Auf jedem Fall hab ich es bereut, dass ich keine Kamera bei mir hatte. So viel Wahnsinn hab ich noch nie auf einem Gesicht gesehen. Und ich war in Askaban.

Sirius gab ein zustimmendes Bellen von sich. Du scheinst einen persönlichen Groll gegen ihn zu hegen.

Harry lachte, Warum bloß? er nieste wieder.

Gesundheit. so leichtherzig hatte Tonks Sirius' Stimme seit Langem nicht gehört. Kalt in Askaban, oder? Ich erinner mich daran. Ein Glück, dass ich nie wieder dorthin zurück muss.

Glückspilz. näselte Harrys Stimme.

Sirius lachte, Im Verhältnis zu dir ist jeder ein Glückspilz.

Mmmh...

Was ist? geht es dir nicht gut?

Mir ist kalt, ich habe Hunger und ich bin müde.

Oh. sagte Sirius weniger fröhlich. Und wir müssen hier noch eine Stunde warten.

Für einige Minuten war nur das laute Rascheln von Roben zu hören.

Harry, du hast mir noch nicht erzählt, wie du aus Askaban entkommen bist.

Du möchtest es nicht unbedingt hören.

Ooch bitte... Ich versprech dir auch drei Tafeln Schokolade.

Es ist nicht interessant, wirklich.

Ich höre...

Im Prinzip genauso wie du.

Ja?

Findest du nicht auch, dass es ziemlich leicht ist, ins Ministerium einzubrechen? Man möchte meinen, Fudge wüsste noch nicht, dass Voldemort wieder da ist.

Nein Harry, bitte wechsel nicht das Thema. Ich meine, wie du Askaban entkommen bist.

Ich bin geflogen. kam die nonchalante Stimme. ...hatte aber nicht die Kraft, das Nordmeer in einem Stück zu überqueren. Vielleicht hätte ich auch die Richtung nach Norwegen einschlagen sollen, das wäre kürzer gewesen.

Oha. dachte Tonks. Aber wie bist du geflogen, Harry? Mittlerweise haben sich die Auroren, die sich in ihren Büros verbarrikadiert hatten, in den Gang gewagt, um dem Gespräch zu lauschen. Fugde stapfte hustend und schnaufend, wie ein Nilpferd, aus dem Fahrstuhl und schaute sehr überrascht. Jedenfalls schienen seine Augen aus dem Gesicht zu quillen. „Wo bin ich denn hier?"

fragte er und bekam keine Antwort. Alle Augen waren auf die Lautsprecher gerichtet. Im stummen Entsetzen oder in stummer Neugier. Nur Percy's Feder hörte man auf seinem Notierbrett kratzen, eifrig und pflichtbewusst notierte er jedes einzelne erwähnte Wort.

Ich bin auch zuerst nach Norwegen geschwommen, Harry. Also wirklich, hast du überhaupt nachgedacht, wohin du fliegst?

Wie denn, ich bin geflogen. empörte sich Harry. Irgendwann hatte ich keine Kraft mehr und fiel.

Ins Wasser? Sirius lachte, das muss kalt gewesen sein.

weiß ich nicht näselte Harry. Jedenfalls habe ich jetzt eine ziemlich starke Erkältung. sagte er und schniefte laut in das Mikrofon. Tonks dachte 'Bärks' anderen Auroren lief ein kalter Schauer über den Rücken.

Harry. das Mikrofon, schauderte Sirius.

Hah? dachte und sagte Harry.

Schalt es aus!

Bei Merlin's Barte! ich habe ganz vergessen, es auszuschalten.

Harry. warnte Sirius.

Tut mir Leid wirklich, ich hatte ganz vergessen, dass es noch an ist.

Harry,...

Hallo Leute, hört ihr mich?

Harry, kam Sirius' entnervte Stimme. Schalt das Ding aus!

Ich darf euch ganz liebe Grüße aus Askaban schicken -

Harry, ich warne dich.

Die Dementoren sind geradezu heiß darauf, euch wiederzusehen -

#BANG#

Explosionsartig verbreitete sich der Schall im Raum. Die Auroren schauderten. Ob wegen der Lautstärke oder wegen der Drohung, wusste Tonks nicht.

Was folgte war ein monotones Rauschen. Es wurde durch ein leises Knacksen der Lautsprecher unterbrochen. Danach war Stille.

lineline

„Ich wusste, dass ich auf dich zählen kann." flüsterte Wieselbach. Sie war in einem langen schwarzen Umhang gehüllt, die Kapuze hing tief im Gesicht. Sie wollte in der Knockturngasse nicht erkannt werden.

„Mein Dank gilt ganz ihnen," sagte ihr Gegenüber. „Es versteht sich ganz von selbst, dass wir nur mit den besten Kunden Geschäfte machen."

Wieselbach lachte halb abfällig. Der kleine Dung, der sonst immer an seiner Flasche hing und im Orden der letzte Schleim auf dem Boden war, schien im Geschäft groß aufzutrumpfen.

„Versteht sich, dass wir nur den Besten Dienst in Anspruch nehmen." flüsterte Wiselbach zurück.

Mundungus Fletcher nickte ernst zurück. „Wir verstehen uns sehr gut."

Wieselbach lachte wieder, „Wir verstehen uns noch besser, wenn das Zeug schnell beschafft wird." zischte sie und winkte mit ihrem Geldbeutel.

Mundungus brauchte einige Zeit, um die Anspielung zu verstehen. Dann nickte er begeistert. „Wir eilen wie der Wind, Ma'am."

Wieselbach lächelte leicht. „Morgen."

Der Mund des Ordensmitgliedes formte sich zu einem 'O'. „Das ist früh." meinte er. „Pixelflöhe und Purpurschneckeneier sind sehr rar."

„Morgen." sagte Wieselbach bestimmend.

Bevor Dung erwidern konnte, sah er wie der schwarze Umhang wehend in der Tür verschwand. Besorgt fuhr er fahrig mit der Hand durch das Gesicht. 'Es braut sich was zusammen.' dachte er.

lineline

Es braut sich was zusammen

II

Ende

Ich freu mich immer über eure fleißigen und netten Antworten.Wobei Kritik natürlich auch hilfreich ist. Hier sind die Antworten...

g4en: Es gibt viele Autoren, die die Ausrede nehmen, dass Sirius beim ersten Mal (als Harry noch in Hogwarts war) den Spiegel nicht rechtzeitig erreichen oder nicht allzu schnell antworten konnte. Die Lösung ist natürlich allzu simpel. Mal sehen, ob mir eine kreativere Idee in den Sinn kommt.

Gandalf90: Jo, die Sache mit den Animagusgestalten wird im nächsten Chap geklärt. (Hoffe ich jedenfalls, dass ich dazu komme) ich hab nämlich die Reihenfolge der Kapitel vertauscht, um ein wenig Spannung zu erzeugen (in meiner anderen Geschichte, Hide&Seek hat das prima funktioniert. Also Achtung! die Zeitlinie ist nicht exakt kontinuierlich. Wenn es allzu verwirrend ist, kann ich die Zeitlinie noch ändern, müsst mir nur bescheid geben.

WaihtAngel: Klar, die Story wird zum Ende geschrieben, ohn Frage. Es ist nur alles eine Frage der Zeit, ich hoffe ihr habt Verständnis. Und zu wem Harry geht: Du wirst es wissen :o) .

Ginns: Ja, ja... Radio und Klavier zur gleichen Zeit gibt Kopfschmerzen. Und Original-charaktere sind natürlich schwer zu merken. Zur Erinnerung für alle: Wieselbach ist die Aurorin, die Harry nach Askaban begleitet hat. - Da gab es auch ein paar nette Gespräche zwischen ihnen. Viel Spaß in Finnland wünsch ich dir!

Wild Terminator: Auch einer von uns. Fan-Autoren haben natürlich nicht leicht.. Sag mir bescheid, wenn du updatest, dann mach ichs auch irgendwann.

Olaf: D A N K E. für das ehrerbietige Lob. Ehrfurchtvolle Verbeugung.

Ina Bauer: naah... noch muss unser Dumbi noch Bösewicht spielen, bevor er etwas auf die Mütze (Spitzhut in dem Fall) bekommt. Und bei Hermine und Ron bin ich mir nicht sicher. Sie sind doch eher Heldunterstützende Nebencharaktere. Kann man da soetwas wie kopflose Rettungsversuche von ihnen verlangen? Ich finde, du strafst sie etwas hart.