Hallo ihr Lieben!

Wie bereits erwähnt veröffentliche ich noch das sogenannte „Easter Egg". Eine kleine Zugabe zu meinem bisherigen Lebenswerk ;-)

Alles was sich in sieben Jahren Schreibarbeit angesammelt hat, Ideen, Konversationen, Kommentare und nicht verwendete Materialien.

Ich gebe zu jedem Punkt ein kleines Statement ab, damit man nachvollziehen kann, warum der Deal letztendlich geworden ist, wie er ist.

Viel Spaß!

Mel

Inhaltsangabe:

- Der Deal in Zahlen

- verworfener Text über Chaflyra

- Zeitleiste 1

- Zeitleiste 2

- Mail an Athlone

- ICQ Chat mit Athlone

- ein paar Beta-Kommentare von Athlone

- Ende

DER DEAL IN ZAHLEN per 31.03.2013:

(veröffentlich am 04.02.2010):

Kommentare/Reviews: 92

Favoriteneinträge: 170

Klicks/Zugriffe: 11356

(veröffentlicht am 10.01.2006):

Kommentare/Reviews: 144

Favoriteneinträge: 149

Klicks/Zugriffe: k.a.

: (veröffentlicht am 30.12.2005)

Kommentare/Reviews: 130

Favoriteneinträge: 88

Klicks/Zugriffe: 19123

(veröffentlicht am ?)

Kommentare/Reviews: 35

Favoriteneinträge: 62

KlicksZugriffe: k.a.

VERWORFENER TEXT ÜBER CHAFLYRA

Wir fangen an mit einem Text, welchen ich eigentlich irgendwo vor Dracos Krankenhausaufenthalt einbauen wollte. Da ich von einigen gefragt wurde, wie man sich Archimedes genau vorstellen sollte, kam ich auf die Idee mit der Zuchtzulassung für die Herren Weasley. Allerdings habe ich das ganze verworfen, da es erstens nicht alle interessiert (diejenigen können dann auch gleich weiter scrollen!), zweitens die Geschichte unnötig aufbläht und die Handlung nicht voran bringt.

Zum Text:

15.03.2003

„Freeeeed!", brüllte George Weasley quer durch den Laden.

Seine bessere Hälfte kam blitzartig um die Ecke geschossen und rupfte ihm sofort das hochgehaltene Pergament aus der Hand: „Ist es das, was ich denke?"

Fred war ganz aufgeregt.

„Ja!", strahlte George über beide Ohren. „Wir haben die Lizenz tatsächlich erhalten!"

Umgehend hefteten sich Freds Augen auf das amtliche Schreiben:

Fédération Créatures Magiques Internationale

Zum Verbot der Neuzüchtung magischer Wesen

vom Ausschuss für die Beseitigung gefährlicher Geschöpfe

Sehr geehrte Herren,

hiermit erteilen wir Ihnen nach eingehender Prüfung die Lizenz zur Zucht von „Chaflyras". Den Rassestandard und die Zuchtauflagen entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen der Fédération Créatures Magiques Internationale, Paris.

Hochachtungsvoll

der Ausschuss

-Diese Mitteilung wurde magisch erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.-

FCMI-Standard Nr. 287 / 14.02.2003 / SM

Chaflyra

Ursprung:

Groß Britannien, Griechenland

Patronat:

FCMI (Fédération Créatures Magiques Internationale), Brussels

Verwendung:

Familientier. Zur Abrichtung für verschiedene Zwecke geeignet.

Klassifikation FCMI:

Beast/Tierwesen

Gruppe 6: Neuzüchtung aus Gruppe 2 und Gruppe 5

Gruppe 2: Haus- und Hoftiere

Gruppe 5: magische und mythologische Geschöpfe

Geschichte:

Offizielle Zuchtzulassung für Chaflyras erhielten die Gebrüder Weasley am 13.03.2003.

Da es kaum magische Geschöpfe gab, die als Haustiere für das breite Zaubererpublikum geeignet waren, hatten sich die Gebrüder Weasley dazu entschlossen dieser misslichen Lage ein Ende zu setzen. Hauskatze, Frosch und Ratte wurden mittlerweile sogar von Muggel in ihren Wohnzimmern gehalten und waren entsprechend unpopulär geworden. Selbst Eulen konnten mit vorhandener Lizenz von Muggeln gehalten werden.

Der FCMI hatte den allgemeinen Aufschrei nach einem neuen Rassetier erhört und das Verbot der Neuzüchtung magischer Wesen im Falle der Gebrüder Weasley aufgehoben. Der Antrag Nr. 30051980 war am 04.12.2002 fristgerecht bei der FCMI eingegangen und die britischen Behörden wurden informiert.

Bisher wurden die ersten Chaflyras mit Hilfe von zauberkunsttechnischer Unterstützung erschaffen. Das erste Ei wurde analog einer Chimära-Eierschale synthetisch hergestellt. Die lebensnotwendigen, nährstoffreichen Flüssigkeiten, die den Embryo im Ei umgeben und versorgen sollten, wurden ebenfalls per Zauberkessel und Reagenzglas durch die freundliche Unterstützung der Fakultät für Zaubertränke in Cambridge für die Gebrüder Weasley entwickelt und perfektioniert. Die Arbeit an diesem speziellen Fruchtwasser, welches die typischen Eigenschaften der British Shorthair Cat hervorheben und die typischen Eigenschaften, sowie bestimmte Merkmale und Gene der Chimära unterdrücken sollte, wurde bereits ein dreiviertel Jahr im Voraus aufgenommen.

Die Chimära-DNS selbst wurde von den Gebrüder Weasley aus dem staatlichen griechischen Zoo für magische und mystische Geschöpfe der landesgeschichtlichen Antike importiert. Die Griechen betreiben die weltweit einzige Zuchtstätte der sonst so gefährlichen Chimären.

In den alten Muggelüberlieferungen heißt es, dass dieses heimtückische und blutrünstige Wesen alle töten und verschlingen konnte. Einzig dem Helden Bellerophontes gelang es schließlich, die schreckliche Chimära doch zu besiegen. Allerdings kam er tragischerweise nach seinem erfolgreichen Kampf selbst vor Erschöpfung zu Tode.

Ebenso wie Drachen vermehren sie sich durch Eier. Wie die Eier anderer hochgefährlicher magischer Wesen gehören Chimära-Eier heutzutage in der magischen Welt zu den Gütern der Handelsklasse A, mit denen jeglicher Handel strengstens untersagt ist.

Unter der Prämisse, dass die Neuzüchtung kein Feuer spuckt, wurde einer Kreuzung mit der British Shorthair Cat zugestimmt. Aktuell sind der FCMI, sowie der Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe im britischen Zaubereiministerium, zwei gesunde Exemplare der Chaflyra bekannt. Informationen der Gebrüder Weasley nach zu schließen, handelt es sich jeweils um ein männliches und ein weibliches Tier. Mit diesen beiden Tieren möchten sie die erste natürliche Zucht aufnehmen. Des Weiteren sollen mit einer neuen Chimära-DNS und einer neuen BSH-DNS ein weiterer Chaflyra-Stamm erschaffen werden. Die Gebrüder Weasley wollen somit Inzucht vermeiden und unvorhersehbare Zuchtkrankheiten ausschließen.

Allgemeines Erscheinungsbild:

Das Chaflyra ist ein gut proportioniertes, kräftiges und muskulöses Geschöpf. Es ist symmetrisch in seinen Umrissen, frei von Grobheiten und Schwerfälligkeiten und fähig, bei beträchtlicher Geschwindigkeit sehr ausdauernd zu laufen und, nach vollständiger Ausbildung der Flügel, zu fliegen.

Wichtige Proportionen:

Länge des Rumpfes: Widerristhöhe = ca. 10:9

Schädellänge: Fanglänge = 2 :1

Flügelspannweite : Länge des Rumpfes = 2:1

Verhalten/Charakter:

Angenehmes Wesen, freundlich, nicht scheu oder zurückhaltend, frei von Nervosität und Aggressivität.

Kopf:

Schädel: flach, zwischen den Ohren breit und an den Schläfen gut ausgeformt, schwach ausgeprägte Stirnfurche

Nase: schwarz, rosa oder goldbraun

Fang: kurz und kräftig; er darf nicht spitz zulaufen. Nasenrücken gerade und parallel zur oberen Begrenzungslinie des Schädels.

Kiefer/Zähne: kräftige Kiefer mit einem perfekten und regelmäßigen Scherengebiss, das heißt, dass die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift, wobei die Zähne senkrecht im Kiefer stehen. Anzustreben ist ein vollständiges Gebiss mit 42 Zähnen (gemäß Zahnformel). Die Zähne sind gut ebenmäßig geformt und weiß.

Augen: sie sollen mäßig auseinander liegen und von mittlerer Größe sein; katzenartig, klar und funkelnd, mit einem intelligenten und aufgeweckten Ausdruck. Bei dunkelfellfarbigen Chaflyras sollten die Augen entsprechend dunkel sein, bei hellfellfarbigen Chaflyras entsprechend hell.

Ohren: eher hoch angesetzt, von mittlerer Größe und ziemlich breit am Ansatz. vom Kopf abstehend getragen, werden sie allmählich schmäler bis zu ihrer leicht abgerundeten Spitze, Pinselohren sind nicht erwünscht.

Hals: kurz und gedrungen, mit Andeutung einer Kragenmähne

Körper:

Widerrist: Gut ausgebildet.

Rücken/Flügel: Kraftvoll, gerade. Die Flügel sitzen jeweils über dem Schulterblatt und sollten mit einem einheitlichen, seidigen Flaum überzogen sein. Dieser Flaum läuft über den Rumpf entlang bis hin zu den Hinterläufen, an denen die Schlangenlederhaut ansetzt. Anzustreben ist eine Flügelspannweite von 2:1 zur Rumpflänge.

Lenden: Trocken bemuskelt, leicht gewölbt.

Kruppe: Sehr leicht abfallend.

Brust: Nicht zu breit, aber tief und geräumig. Die Brusttiefe soll bis zu den Ellenbogen reichen; Vorbrust von der Seite aus sichtbar. Die Rippen sind gut proportioniert, lang, schön gewölbt, niemals flach, tonnenförmig oder deformiert.

Bauch: Flanken schmal, Bauch zur Lende hin deutlich aufgezogen.

Schwanz: ist der einer Crotalus (Klapperschlange). Der Schwanz sollte keinerlei Flaum aufweisen und komplett aus Schlangenleder bestehen. Erlaubte Farbvariationen sind gelblich über grünlich, rötlich bis braun und schwarz. Eine Reihe dunklerer, ovaler oder rhombenförmiger Flecken zieht sich häufig über den Rücken und an den Seiten entlang und ist gut durch den Flaum erkennbar. Sehr häufig sind rautenförmige Flecken mit einer deutlichen Umrandung aus hellen Schuppenreihen, die als „Diamanten" bezeichnet werden. Daneben gibt es einfach gefleckte und auch ungezeichnete Farbvarianten. An der Schwanzspitze befindet sich die so genannte Klapper oder auch Rassel, mit der das Chaflyra seine aktuellen Emotionen (Zuneigung, Aggression, Aufmerksamkeit,…) zeigt.

Es handelt sich um eine Struktur aus mehreren lose ineinander verschachtelten Hornschuppen. Dies sind ehemalige Schuppen der Schwanzspitze, die als einzige bei der Häutung nicht abgeworfen werden; entsprechend wird die Rassel bei jeder Häutung verlängert, bis das Chaflyra ausgewachsen ist.

Gliedmaßen:

Vorderhand:

Vorderläufe völlig gerade; Knochen kräftig und rund bis zu den Pfoten.

Schultern: Leicht schräg, trocken bemuskelt.

Ellenbogen: Eng am Körper anliegend, weder ein noch ausdrehend.

Vorderfußwurzelgelenk: Kräftig, leicht federnd.

Hinterhand:

Rundlich, trocken bemuskelt. Von hinten gesehen stehen die Läufe senkrecht und parallel.

Kniegelenk: Gut gewinkelt.

Unterschenkel: Kräftig.

Sprunggelenk: Kräftig, gewinkelt und sehr gut ausgeprägt, um sich aus dem Laufen heraus zum Flug vom Boden abzustoßen

Pfoten:

Rund, fest, mit gut gewölbten Zehen (Katzenpfoten) und runden, zähen, elastischen Ballen. Die Krallen sind schwarz oder braun.

Haarkleid:

Haar: dicht, weich, kurz (allerdings nicht borstig) mit einem weichen Unterfell (Flaum), glatt und glänzend

Farbe: alle bekannten Fellfarben der British Shorthair Cat sind erlaubt

Größe und Gewicht:

Die Ausgewogenheit aller Proportionen ist von hoher Bedeutung.

Widerristhöhe:

Männchen: 56 – 61 cm

Weibchen: 54 – 59 cm

Gewicht:

Männchen: ca. 27 – 32 kg

Weibchen: ca. 24 – 29 kg

Fehler:

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

Zucht ausschließende Fehler:

Ausgesprochener Vor- oder Rückbiss

Entropium, Ektropium. Birkenaugen, verschiedenfarbige Augen (Heterochromie)

Taubheit

Lemon (zitronenfarbige oder orangefarbige Tupfen)

Ausgeprochen ängstliches oder aggressives Wesen

„Na dann mal los!", riefen die Zwillinge und fielen sich glücklich in die Arme.

ZEITLEISTE 1

Wer bis hier her gekommen ist, WOW! Oder hast du einfach nur runter gescrollt? Hmm? ;-)

Weiter geht es mit der ersten Zeitleiste. Die stammt aus dem Jahre 2006, kurz nachdem ich mit dem Deal angefangen hatte. Ich schrieb damals vollkommen ohne Plan und durcheinander (was man bei den ersten Kapiteln auch gut sehen kann!). Bevor ich ins totale Chaos geriet und mehrere offene Handlungsstränge hatte, viele Details, die ungeklärt waren... legte ich nach drei Kapiteln eine mögliche Zeitleiste an:

1. Prolog: Dezember 1997 Deal

2. 1. Kapitel: Dezember 1997/ November 2002 Ron Gespräch/Hochzeit fliegt auf Streit

3. 2. Kapitel: November 2002 Flashback Hermines Ankunft 29.10.02/ Vorbereitungen für die kirchliche Trauung und Hochzeitsfeier mit den Freunden und Verwandten Streit

4. 3. Kapitel: November 2002 Suche Ehering Streit, Flashback Standesamt 30.10.98

5. 4. Kapitel: Dezember 2002 Hermine gesteht Ginny die halbe Wahrheit, Weihnachten bei Malfoys, Besuch von Malfoys Cousine, Flashback Ginnys Ankunft am 07.11.98

6. 5. Kapitel: Dezember 2002 Sylvester bei Malfoys, alle werden eingeladen, OneNightStand mit Ron

7. 6. Kapitel: Januar 2003 Hochzeit im Hause Malfoy

8. 7. Kapitel: Januar 2003 DH sind gezwungen im selben Zimmer zu schlafen, es passiert endlich von der Feier und dem Alkohol sind die beiden überrumpelt und schlafen miteinander

9. 8. Kapitel: Februar 2003 Hermine arbeitet bereits als Assistentin von –rufus scrimgeour und macht sich wacker, sie und draco besuchen alle anlässe und sie ist bei den zauberern als politikerin sehr beliebt. auch draco tut seinen job im außenministerium sehr gut.

10. 9. Kapitel: März 2003 Hermine wird langsam panisch und gesteht Draco die Affäre mit ron an sylvester und die möglichkeit einer schwangerschaft. da sie ja mit ihm und mit ron innerhlab kürzester zeit geschlafen hatte besteht die möglichkeit einer 50%igen vaterschaft. draco tickt aus.

11. 10. Kapitel: Mai 2003 Hermine verliert ihr kind in einer frühgeburt, narzissa malfoy taucht auf einmal auf und macht sie fertig bis zum geht nicht mehr, sie wusste nicht, dass herm schwanger ist und so weiter und dann passiert es halt. hermine ist seelisch ein wrack

11. kapitel: mai 2003 es stellt sich heraus, dass das kind von draco gewesen wäre und beide sind traurig und unglücklich und die heimkehr dracos mutter macht alles noch komplizierter.

ZEITLEISTE 2

Wie ihr seht, sollte in diese Geschichte noch viel viel mehr Drama rein. Warum hab ich das nicht umgesetzt? Weil ich 2009 dann eine neue Zeitleiste geschrieben habe, äh, schreiben musste, da ich mich an Zeitleiste Nummer 1 überhaupt nicht gehalten habe!

Zeitleiste 2009:

29.10.2002 Hermine taucht bei Malfoy auf

30.10.2002 Blitzhochzeit

02.11.2002 Hochzeit fliegt auf, Artikel im Tagespropheten

06.11.2002 Ginnys Brief von Montag erreicht Hermine am Mittwoch, Eheringsuche, Streit...

07.11.2002 Ginny schlägt bei den Malfoys auf

08.11.2002 Ginny fängt an Draco und Hermine zu trainieren

20.12.2002 Nachricht von Jeanis

23.12.2002 Weihnachtsbaum schmücken und die letzten Vorbereitungen treffen Mistelzweige

24.12.2002 Christmas Eve im Hause Malfoy, morgens Ankunft Jeanis später am Tag Weasleys, Potters und Grangers

25.12.2002 Weihnachten, Bescherung und Jeanis und George bleiben unterm Mistelzweig hängen, Ron begeht einen Fehler

31.12.2002 Sylvester

Februar 2003 Herm hat viel zu tun, da die amerikanischen Kollegen befürchten, dass es zu kriegerischen Auseinandersetzungen der Muggel kommen wird, und die englischen Muggel mitziehen wollen

01.03 2003 Rons Geburtstag

20.03.2003 Hochzeit und Beginn des Dritten Golfkriegs: Die Regierung Deutschlands und weite Teile der deutschen Bevölkerung stellten sich zusammen mit Frankreich im Irak-Konflikt gegen die Kriegspolitik der USA und Großbritanniens. Seitens der USA erhielt sie dafür harsche Kritik, aber auch Unterstützung von Russland und China, Hermine arbeitet in der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit ( will 2. Zaubererminsiterin werden nach Millicent Bagnold) und muss mit den anderen Zaubereiministerien über den Muggelkrieg walten usw.

draco spekuliert an der börse und verliert ne menge geld, es geht den beiden finanziell nicht sehr gut, zudem hat er steuern unterschlagen und hermine muss zusehen, dass die magischen finanzamtmitarbeiter ihn nicht ins gefängnis werfen bzw. etwas merken. eine vertuschungsaktion beginnt, die hermines stellung im ministerium gefährden könnte... ob draco das alles extra gemacht hat um sich ihrer zu entledigen?

ron stellt hermine immer weiter hinterher und will nicht locker lassen stalker

ist zur hochzeit nicht eingeladen, taucht aber auf und will quasi amok laufen

nach längerer geschäftsreise von draco empfindet hermine das haus als viel zu groß und möchte mehr leben herein bringen. sie überredet ihre eltern zum umzug, das haus und die ahnen sind nicht gerade begeistert. draco auch nicht. früher oder später werden sie von hermines eltern angehalten nachwuchs zu zeugen, damit sich das haus füllt.

narcissa taucht irgendwie noch mal auf und lebt ebenfalls in IHREM haus, aber auch sie bekommt die scharade von draco und hermine vorgespielt. sie ist strikt gegen enkelkinder und es entfacht eine kleine fehde im hause malfoy. da sie keinen zauberstab mehr besitzen darf und offiziell eh als tot gilt, darf sie nicht zaubern, damit es keine spuren im ministerium gibt. haha, leben wie ein muggel.

Laut der Zeitleiste aus 2009 war NOCH mehr Drama geplant. Ich hatte auch richtig Lust auf Drama, aber dann kam immer mehr dazwischen. Im realen Leben meine ich! Ich habe nochmal mit einem Studium angefangen (viel Lernen und blabla), dann bekam ich einen Heiratsantrag (meine Welt wurde auf einmal rosa-plüschig) und schwupp di wupp war ich auf einmal schwanger (meine Welt war auf einmal total gaga und mein Hirn war AUS!). Da ich mich auch in den folgenden Jahren, in denen ich mal das ein oder andere Kapitel zustande bringen konnte, nicht an diese Zeitleiste gehalten habe... überlegte ich, wie ich den Deal elegant beenden könnte. DENN ICH WOLLTE EINFACH NUR NOCH FERTIG WERDEN!

Ich strich alle dramatischen Inhalte, da ich das einfach nur noch fies fand. Soviel Leid den beiden Protagonisten anzutun (als Mutter konnte ich Hermine nun nicht mehr ihr Kind verlieren lassen, alleine bei dem Gedanken fang ich an zu heulen!)... ich schwenkte mehr auf Romanze um und bin nun sehr zufrieden mit dem Endergebnis.

MAIL AN ATHLONE

Athlone... ja ich hab ja bereits erwähnt, dass sie meine engste Freundin, Trauzeugin und auch Betaleserin ist. Damals war sie noch unter einem anderen Pseudonym vertreten. Aber egal. Sie musste sich ständig meine Ideen und Handlungen anhören und wurde von mir als Belohnung in die Geschichte eingebaut. Kein self-insert also, aber friend-insert ;-)

Und da Athlone bekanntlicherweise total auf George Weasley abfährt, bekommt sie den natürlich auch ;-)

Also wer es bis hier nicht kapiert hat: Athlone ist Jeanis, Dracos Cousine ;-)

Hier mein damaliges Mail an sie:

-flashback zu ginnys ankunft und ein paar ausschnitte aus den trainingsstunden mit herm und draco...

-dann christmas eve, die ankunft der gesamten familie und so weiter, deine ankunft und am weihnachtsmorgen dann außer der geschenkbescherung noch ne andere:

du und george seid euch nachts auf dem weg in die küche aufm flur entgegengekommen und naja... in der verzauberten weihnachtsdeko befinden sihc halt mistelzweige und ihr hängt zunächst die halbe nacht darunter, weil ihr euch nicht küssen wollt... am nächsten morgen werdet ihr entdeckt aber keiner kann euch da rauszaubern ihr müsst euch küssen... hehe...alles erst sehr peinlich aber anscheinend hats gewirkt ;-) die dinger hingezaubert hat übrigens ginny, denn herm und draco wussten da nix von und sind entsetzt, denn die biester wandern von ort zu ort, und so weiter

... es kommt zu lustigen treffen zwischen herm und draco, schauspielkunst gefragt und so weiter und sofort,

-dann noch geschenke an weihnachten: herm und draco wollten sich eigentlich nichts schenken ginny aber gesagt das muss, sonst gibts ärger wegen glaubwürdigkeit, wenn alle weg wären könnten sie sich ja wieder die hölle heiß machen, und naja..draco schickt seinen hauself brain (lol, ne scherz) schickt seinen hauself xxxxxxx los um irgendein paar geschenke für herm zu kaufen... als herm die dann auspackt befinden sich neben wertvollem schmuck und klamotten auch dessous darunter und da sie ja nicht weiß, dass draco hauself geschickt hat redet sie unter vier augen mit draco... was sie ihm schenkt muss ich noch überlegen... jedenfalls sagt er ihr, dass er das nicht gekauft hat und nie gekauft hätte, sie ist sauer, hat das intermezzo mit ron und joar...

soweit erstmal... wann ich das mit dem schwanger sein einbaue keine ahnung. jedenfalls gibt es folgende möglichkeiten weiter zu schreiben:

an sylvester im rausch haben draco und herm aus versehen was mit einander, und es steht 50:50 von wem sie schwanger ist... herm weiß es jedenfalls nicht und beichtet das dann auch draco, dass sie nicht weiß wer der vater ist und natürlich mega-krach im hause malfoy... letztendlich wäre das kind von draco aber sie wird es verlieren... wie noch keine ahnung. jedenfalls wird das die beiden zusammenschweißen auf eine gewisse art und weise.

nächste option: sie hat was mit ron, wird schwanger und muss dies draco früher oder später beichten. ist allerdings nicht ausgereift und gefällt mir nicht so gut wie option eins

ICQ CHAT MIT ATHLONE

Die Halloweenhochzeit hat sich Athlone (damals „Jean") übrigens selber zuzuschreiben. Den Traum in weiß hat sie sich somit offiziell verbockt (Auszug aus unseren damaligen stundenlangen ICQ-Chats):

Mel-one (09:55 PM) :

also ic liste erstmal chronologisch auf

Mel-one (09:56 PM) :

1. ginny regelt neuverteilung der zimmer, denn es darf nicht, dass draco und herm getrennt schlafen - verdächtig! also siedelt hermine solange zu draco um, dem das gar nicht passt.

Mel-one (09:56 PM) :

2. ankunft von jeanis, den weasleys und den grangers am 24. dezember

Mel-one (09:56 PM) :

3. gemeinsames abendessen zauberer/muggel

Mel-one (09:57 PM) :

4. Jeanis/George unterm Mistelzweig (hängne da die halbe nacht drunter bis sie die anderen morgens entdecken als die zum geschenke plündern wollen)

Mel-one (09:58 PM) :

5. geschenke auspacken im kreise der familie: draco schenkt ungewollt dessous, schmuck und anderen teuren kram, hermine schenkt xxxxxx - sie kann es kaum glauben was draco schenkt und spricht mit ihm unter vier augen

Mel-one (09:59 PM) :

6. nachdem draco ihr unter vier augen gesagt hat, er hat seinen hauself mit den geschenken beauftragt und er habe damit nix zu tun ist hermine total stinkig und verletzt und es kommt zum fehltritt mit ron.

Jean (09:59 PM) :

wow, das ist ja in kurzfassung ja schon ein roman: bedeutet: TOLL! WILL MEHR

Jean (10:00 PM) :

Mel-one (10:00 PM) :

XD

Mel-one (10:00 PM) :

danke süße

Jean (10:02 PM) :

aber lass mich raten... du fängst mit der letzten szene an, in der sich Hermine danach auf das geschenke auspacken sinniert, darauf muss natürlich erstmal die belustigende Sitauation zwischen jeanis und george erläutert werden... dann wird noch mal von dem Eintreffen der Gästen erzählt, bzw. wie Ginny die untergebracht hat... und damit auch alle sinne gedeckt werden: zunge/geschmack, muss nartülich das essen auch dabei sein?

Jean (10:02 PM) :

klingt verwirrend^^

Mel-one (10:02 PM) :

hehe nein.

Mel-one (10:02 PM) :

wie ich die reihenfolge ansetze weiß ich grad noch nicht...

Mel-one (10:03 PM) :

aber ich glaube ich werde mit morgens beginnen, also mit jeanis und george

Jean (10:03 PM) :

*strahl*

Mel-one (10:04 PM) :

dann kommt der rückblick auf den . die zimmerverteilung, die ankunft der gäste und das abendessen

Mel-one (10:04 PM) :

also ein ziemlich langer flashback

Mel-one (10:05 PM) :

und dann gehts weiter mit dem geschenke auspacken, dem streit und dem fehltritt

Jean (10:05 PM) :

"fehltritt" xD

Mel-one (10:05 PM) :

jepp

Jean (10:13 PM) :

was hälst du von alpen?

Mel-one (10:14 PM) :

alpen?

Mel-one (10:14 PM) :

alpenn sind gut zum skiern

Mel-one (10:15 PM) :

wieso

Mel-one (10:15 PM) :

`was hälst du von einem überraschungsgast am abend des 25.?

Jean (10:16 PM) :

studienfahrt im juni...

Mel-one (10:17 PM) :

cool

Jean (10:17 PM) :

wer soll dieser überaschungsgast am 25. sein? ein exfreund von ginny?

Jean (10:17 PM) :

aber nicht skilaufen, wandern :-D

Mel-one (10:19 PM) :

ähm neee... eigentlich ist dies auch nur darauf zurückzuführen diese doofe idee, seitdem ich diese doofen snape/hermine stories lese/gelesen habe und die auch gut fand... und da kam mir die idee wie interessant es wäre, wenn snape bei malfoy auf der matte stehen würde, total unangekündigt und da erstmal ein wenig radau reinbringen würde so irgendwie... fixe idee von gerade eben, aber ich weiß nicht wie ich den dann weiter ins geschehen einbauen sollte... als vaterersatz für draco vll? oder irgendwie sowas? hmmm?

Jean (10:20 PM) :

nein, leiber nicht *grusel*... ich hab ja inzwischen fast sympathien für snape.. aber ich glaube, du hast für das Kapitel schon genug chaos ;-)

Mel-one (10:20 PM) :

danke ich auch. dann taucht er später irgendwann auf XD

Mel-one (10:20 PM) :

und er findet schließlich anhand eines zaubertranks heraus, dass das kind von malfoy gewesen wäre, dass herm verliert... boah ic böse

Jean (10:22 PM) :

ahh... eine schlüsselfigur :-D

Mel-one (10:22 PM) :

hehehehehe

Jean (10:22 PM) :

hast du eigentlich anch dem wehnachtsdeasaster noch verwendung für "mich"?

Mel-one (10:22 PM) :

klar!

Jean (10:23 PM) :

aha... okay^^ wollt ich nur fragen - eigentlich is es ja ne story über hermie udn draco^^

Mel-one (10:23 PM) :

ja, aber du wirst ja auf der hochzeit wieder auftauchen

Mel-one (10:24 PM) :

und dann irgendwann deine eigene feiern

Jean (10:25 PM) :

*IN LOVE*eigene?

Jean (10:25 PM) :

wow

Jean (10:25 PM) :

W

Jean (10:25 PM) :

O

Jean (10:25 PM) :

W

Mel-one (10:25 PM) :

jepp...dann bricht draco endlich der zacken aus der krone, weil seine familie mit weasley blutsverwandt wird und herm und ginny freuen sich endlich eine große familie zu haben

Jean (10:26 PM) :

und dann wird malfoy endlich umgänglich, oder wie soll ich das verstehen?

Mel-one (10:26 PM) :

ach was!

Mel-one (10:27 PM) :

glaubst du doch wohl selbst nciht!

Mel-one (10:27 PM) :

dafür ist es schon zu früh1

Jean (10:27 PM) :

WAS? wie früh heirate ich den?

Mel-one (10:27 PM) :

nien nein nien...

Mel-one (10:28 PM) :

herm und draco heiraten im märz 2003 kirchlich

Mel-one (10:29 PM) :

und george und du ihr werdet eure hochzeit irgendwann im spätsommer 2003 verkünden aber heiraten erst 2004, also verlobung 2003

Mel-one (10:29 PM) :

ne menge partys

Jean (10:29 PM) :

=-O das IST früh! Dann kennen wir uns ja nicht mal n jahr...

Jean (10:29 PM) :

uiuiuiuiuiui

Mel-one (10:29 PM) :

wo die liebe hinfällt, was?

Mel-one (10:29 PM) :

kennst doch george weasley!

Jean (10:30 PM) :

nagut

Jean (10:30 PM) :

aber wehe, der antrag sieht nicht anständig aus!

Jean (10:30 PM) :

*droh*

Jean (10:30 PM) :

Mel-one (10:30 PM) :

hehe

Jean (10:30 PM) :

und ich will bitte halloween in frankenstein und kingkong kostüm heiraten

Mel-one (10:31 PM) :

...

Mel-one (10:31 PM) :

wer willst du sein?

Jean (10:31 PM) :

king kong natürlich

Mel-one (10:31 PM) :

oh okay

Jean (10:31 PM) :

:-D

Mel-one (10:31 PM) :

klar

Mel-one (10:31 PM) :

auftrag angenommen

Jean (10:32 PM) :

...

Jean (10:32 PM) :

das war ein scherz...

Mel-one (10:32 PM) :

oh, also ich hab die szene schon vor mir gesehen

EIN PAAR BETA KOMMENTARE VON ATHLONE

Ja, ich muss zugeben ich habe immer herzlich viel mit Athlone gelacht (tu ich immer noch). Die meisten Lacher aber kamen dann bei den Beta-Arbeiten meiner Kapitel zu stande. Sie ist echt nicht zimperlich mit mir umgegangen und manchmal wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte... Aber lest selbst: ICH normal – Athone kursiv

Auszüge aus Kapitel 14:

Wo ha, es geht weiter. Und ja, man merkt doch, dass wir damals andere Menschen war, so vor vier/fünf Jahren, als wir mitten in dieser Zeit steckten. Irgendwie hat sich alles geändert.

Umso überraschter bin ich (und finde es wahnsinnig beeindruckend), dass du das hier echt zu Ende bringst. Ich konnte mich in meine nie zu Ende gebrachten Stories nicht mehr einfinden. Zu sehr hatte ich mich verändert und auch einfach nicht mehr verstanden, was ich damals eigentlich sagen wollte.

Deshalb finde ich es echt beeindruckend, dass du dich wieder hineinversetzen konntest, um es zum Abschluss zu bringen. Und dann wieder frei bist für neue Projekte. *strahl*

So, und nun hoffe ich, dass ich dich nicht total abgeschreckt habe^^Ich glaube meine Beta-Zunge ist etwas streitlustig manchmal… andererseits, machen das Betas, oder nicht?^^

→ da gibt sie es also selber zu! ;-)

…...

Es war ein Gefühl, wie nach einer langen Partynacht, die sie nie erlebt hatte. Und doch musste es sich so anfühlen.

Okay, wir kennen alle diese Metaphern „Das muss so sein wie", ich für meinen Teil finde solche Sprüche immer etwas anstrengend. Und by the way: so diszipliniert und verschroben unsere Hermine auch ist. EINE fette Party wird sie wohl in ihrem Leben schon gehabt haben. Immerhin ist Ginny ihre beste Freundin ;-) Vielleicht an diese Stelle etwas weniger metaphrasieren und dafür einfach beschreiben, was ihr Herz macht, was sie denkt, was bei ihr kribbelt und wo sie sich schwer fühlt… (ohje, ich fange schon wieder so an -.-´)

„Draco... oh mein Gott!", entfuhr es Hermine und sie starrte ihn ungläubig an. Verunsichert glotzte Ich mag das Wort nicht, es erinnert mich immer an die Grundschule, in der ich von den 4Klässlern blöd angemacht wurde mit „Was glotzt du denn so?", es gibt aber viele schöne Alterativen: schauen, blicken, starren, stieren, gaffen, erstauenen… ;-)

der soeben Erwachte zurück und man konnte ihm ansehen, dass er zwischen aufkeimender Panik und Argwohn schwankte.

...hat die Wieselfrau repariert.", ergänzte Draco ihren Satz und Hermine beäugte ihn argwöhnisch. Und immer noch muss er Gift sprühen – aber es passt so schön^^

Auszüge aus Kapitel 13:

Stumm schaute Hermine ihn an. Die Augen mit Tränen gefüllt. Draco spürte förmlich wie sie immer und immer wieder das Wort „CHEATER" in seinem Gesicht las. Longbottom hatte Merlin sei Dank seinen Mund gehalten Toller Kumpel! Oder hatte er Schmiergeld kassiert? ;-)

und so konnte er der Hochzeitsgesellschaft, allen voran Hermines Eltern, die Geschichte auftischen, er hätte beim „Zauberer-ärgere-dich-nicht" geschummelt und somit diesen lustigen Fluch angehext bekommen. Der ginge bis zur Trauung auch wieder weg!Weil dann die 21-Tage-Frist abgelaufen war, oder wie? xD

Seitdem die Familien wieder auf Malfoy Manor eingekehrt waren und sämtliche Hochzeitsgäste mit dazu Das ist eine schlüssige und gute Tatsache… sind George und Jean auch da? Haben die beiden auch noch einmal eine Szene zusammen? ;-)

, teilten sich Draco und Hermine erneut sein Zimmer. Seltsamerweise störte ihn das nicht im Geringsten. Endlich konnte er wieder Hermine beim Einschlafen beobachten, was jeden Abend – bis auf heute - auf die gleiche Weise ablief:

Sie saßen beide artig nebeneinanderartig, aber mit einem Mindestabstand, wie?

auf der Couch vor dem Kamin, und jeder las sein Buch. Dann fiel Hermine irgendwann das Buch fast aus der Hand, weil sie einnickte, und dann wurde sie vor Schreck wieder wach. Sie las dann immer weiter, als ob nichts gewesen wäre, nur um kurze Zeit später wieder einzuschlafen und das Buch fallen zu lassen. Er legte meistens nach ein paar Minuten auch sein Buch aus der Hand und trug Hermine ins Bett.

Diese paar Schritte, die er sie auf Händen trug waren in der letzten Woche das Highlight seines Tages geworden. Er genoss ihren Körper an seiner Brust, in seinen Armen und den Duft, der von der schlafenden Hermine ausging. Er deckte sie immer mit ihrer Decke zu und begab sich dann brav auf seine Seite des Bettes. Dann seufzte er, weil es ihm mittlerweile wirklich schwer fiel, sie nicht einfach in den Arm zu ziehen und so mit ihr einzuschlafen. Ach, das ist sooo süß. Traumhaft. Und es ist nicht kitschig! Es ist einfach nur ehrlich – und das finde ich wirklich toll *diese Herzchenaugen hab*

Doch Hermine blieb eisern auf ihrer Seite liegen, rückte des Nachts, wenn sie kurz aufwachte, dicht an die Bettkante Oh, bitte lass sie für diese Sturheit einmal aus dem Bett gefallen sein xD

und sprach am nächsten Morgen keinen Ton über die Art und Weise, wie sie ins Bett gekommen war. Er wettete, dass sie glaubte, er würde sie mit einem Levicorpus hinüber schaffenBoa, das klingt, als würde er einen Sack Kartoffeln in ein Lager schaffen…Er denkt doch gewiss netter über sie, oder? Lass ihn sie doch einfach „tragen", nicht „hinüber schaffen"

Auszug letztes Kapitel:

„Merlin hat meine Gebete erhört", frohlockte Draco und ergriff Hermines Hände. „Wir müssen dieser Schmach hier nicht beiwohnen, sondern können gleich abhauen!"Arschloch. SEINE FRAU BEKOMMT EIN BABY und er sieht nur die Fluchtmöglichkeit vor der Festivität….

ENDE

Natürlich habe ich noch mehr lustige und zynische Randbemerkungen, aber die möchte ich für mich behalten.

So. Und nun war es das endgültig.

Ende aus, ich schließe die Akte „der Deal" hiermit.

Ich geh dann mal in meine Ecke heulen... ach ne, geht nicht, muss mich ums Baby kümmern...

Tschüssi bis demnächst dann bei „Das dritte Gebot".

Eure Mel