Der Traum

Rote Erde, Hügel, Felsen. Ungläubig blickte er über die Landschaft die sich ihm darbot. Er konnte atmen, obwohl er instinktiv wusste, dass er es hier eigentlich nicht können dürfte. Er hatte das Gefühl, dass dieses Land, wo immer es auch liegen mochte, ihm so vertraut war, wie die Heimat, die er nicht zu verteidigen vermocht hatte. Er schlenderte die endlose Öde entlang, ohne dass er sich erinnern konnte überhaupt damit begonnen zu haben.

Ohne Gefühl für Raum und Zeit veränderte sich seine Umgebung und blieb doch erschreckend gleich. Nichts bewegte sich außer ihm, es gab kein Wasser, keine Pflanzen, keine Tiere, nicht der kleinste Grashalm oder das winzigste Gesträuch zeigte sich hier. Er sah große Berge in rostbraun und rot, gefolgt von tiefen Schluchten, deren gähnende Leeren ihn anstarrten wie Hunderte Lippen, in einem einzigen Schrei verharrt. Doch sie schrieen nicht. Es drang kein Laut aus ihnen, und sein Wunsch einen einzigen Ton zu vernehmen, wuchs. Er schrie, doch er hörte keinen Laut. Er rannte wild umher, fuchtelte mit den Armen, warf sich auf den Boden und warf mit umherliegenden Steinen auf Felsbrocken, doch er konnte dem kargen Land nicht ein einziges Geräusch entlocken.

Verzweifelt und erschöpft ließ er sich auf einen Felsbrocken sinken. Dieses Land war tot, und nichts konnte daran etwas ändern. Doch wo war er? Und was an diesem Land kam ihm vertraut vor? Er war nicht auf Vasuda Prime, das konnte er fühlen, auch nicht im Deneb, oder im Capella-System, Systeme, die von den großen Vernichtern zerstört wurden. Er konnte es sich nicht erklären es fühlte sich... anders an. Er versank in Gedanken. Bilder und Worte strömten an ihm vorbei ohne dass er sie erkennen oder erreichen konnte.

Sieh!"

Was war das? Eine Stimme?

Sieh!"

Er blickte sich um, und sah dass inmitten der Ödnis ein schemenhaftes Abbild, oder vielmehr die vage Ahnung eines schemenhaften Abbildes einer Person erschienen ist, zu verschwommen um sie näher zu bestimmen.

„Wer bist du?"

Es ist noch nicht zu spät. Sieh und erkenne die Folgen!"

„Wer bist du und was möchtest du von mir? Was ist das für ein Ort!"

Erkenne!"

Die Gestalt verblasste. Er schrie ihr nach und versuchte sie zu greifen, doch es war, als wäre sie nie da gewesen. Seine Gedanken klärten sich. Er wusste plötzlich wo er war, als ob er sich nur richtig zu erinnern gebraucht hätte lag die Antwort nun vor ihm.

Es war der Mars. Er war in Sol.