So, hallöle! Dies is meine erste FF, also habt ein klein wenig Geduld mit mir. Mir kam die Idee zu dieser Story gerade eben, und dachte warum nicht? Immerhin fängt jeder mal an!
So und nun viel Spaß mit diesem Chap, is ein wenig kurz, aber wie gesagt, mein erster Versuch!

Prixie – 1. Kapitel

Mitten im Verbotenem Wald, auf einem kleinen kaum zu erkennbaren Pfad, stand seit einigen Minuten ein verzweifelt aussehender Halbriese, mit namen Hagrid.
Einen geschockten Ausdruck auf dem Gesicht, murmelte er immer wieder: „Hätt ich ihn doch bloß nich mitgenommen! Hätt ich ihn doch bloß nich mitgenommen!"
Sein Saurüde Fang jaulte leise und stieß sein Herrchen mit seiner kalten Schnauze an. Das brachte ihn wieder in die Gegenwart zurück und leicht verschreckt sah er sich um. Dann drehte der Halbriese sich um und lief so schnell er konnte in Richtung Hogwarts.
Dort würde er in das Büro des Direktors und dessen Unterhaltung mit seiner Stellvertreterin, Minerva McGonagall stürmen und schnaufend erzählen, dass der Junge eine Tasse Tee mit ihm getrunken und dann mit ihm in den Verbotenen Wald gegangen wäre; um ihm auf seinem Kontrollgang Gesellschaft zu leisten. Dort sei der Junge aber plötzlich von etwas gepackt und weggeschleppt worden, was er nicht richtig hatte erkennen können. Auf die Frage des Schulleiters, von welchem Jungen er denn spräche, antwortete der Halbriese zerknirscht mit Harry Potter´.
Auf den Gedanken, dass der Wildhüter nach dem Gryffindor hätte suchen können, kam keiner der Anwesenden.
Und daran, dass Harry Potter, nachdem er Voldemort vor einem Jahr vernichtet hatte, sich garantiert selbst verteidigen konnte, egal was ihn angegriffen hatte, dachte auch niemand.

Währenddessen im Verbotenem Wald:

Langsam wacht Harry auf; er glaubte nicht, dass er allzu lange bewusstlos gewesen war. Das erste was er spürte, waren heftige Kopfschmerzen.
Er versuchte sich zu erinnern was passiert war, und wieso er hier auf dem Boden lag; ihm fiel aber nur ein, dass etwas gegen ihn geprallt war und ihn umgeworfen hatte. Leider hatte er dann herausfinden müssen, dass er direkt neben einem steilen Abhang gestanden hatte, den er vorher nicht einmal bemerkt hatte.
So lag er nun ein paar Meter weiter unten auf dem Boden und kontrollierte gedanklich, ob er sich etwas gebrochen hatte.
Puhh, Merlin sei Dank, hab ich mir nur ein paar aufschürfungen zugezogen. Das hätte wirklich ins Auge gehen können., dachte er erleichtert als er damit fertig war, und öffnete dann vorsichtig seine Augen.
Nur gut, dass er sich vor dem Kampf gegen Voldemort Kontaktlinsen besorgt hatte; seine Brille hätte diesen Sturz bestimmt nicht überlebt.
Da kam ihm der Gedanke in den Sinn, weshalb er gestürzt war.
Ein plötzlicher Druck auf seiner Brust ließ ihn zusammenzucken. Aber bevor er sich aufstetzen und dieses etwas, das da auf ihm hockte, genauer unter die Lupe nehmen und sich eventuell dagegen verteidigen konnte, wurde sein Gesicht auch schon von einer rauen Zunge abgeschleckt!

---------------------------------------------------------------------------------

Und, was sagt ihr?
Soll ich weiterschreiben, oder lieber jetzt aufhören bevor es zu spät ist? g
Würd mich über einen kleinen Kommentar freuen; Lob, Kritik, Mordandrohungen, egal was es ist, ich freu mich bestimmt drüber!
Auch für Ideen, wie die Story weitergehen kann bin ich offen.
Werd natülich auch jedes Review beantworten, auch wenn es klitze-, klitzeklein ist!
Bye
Wölfin