ÜBERRASCHUNG!!!!!

Da mich Mary-Alice-Brandon-Cullen so lieb gefragt hatte ( ;-) ) ob ich noch einen Epilog schreibe, konnte ich es doch nicht lassen und habe noch einen geschrieben. Er ist nich so, wie ihr ihn euch vorstellen würdet.

Disclaimer: wie immer!!


Epilog

Eine Erinnerung

Ich hörte ein Schluchzen. Es kam aus dem Raum vom Ende des Gangs. Es war Esme. Vorsichtig nahm ich die Türklinke in die Hand, wartete jedoch kurz. Ich hatte diesem Raum seit der Zeremonie nicht mehr betreten, es schmerzte mich zu sehr. Innerhalb von kurzer Zeit hatte zwei meiner Kinder verloren. Auch wenn Bella zu mir gesagt hatte, ich solle glücklich für sie sein, konnte ich es im Moment einfach nicht.

Dann drückte ich die Klinke runter und betrat den Raum.

Esme saß auf dem großen Bett, dass in der Mitte des Raumes stand und mit dunkelblauen Seidentüchern bedeckt war. Wir hatten alles im Raum so gelassen, wie es. Wir wollten dieses Andenken nicht zerstören, auch wenn es manchmal viel schlimmer war, immer an etwas trauriges erinnert zu werden.

Mit sanften Schritten näherte ich mich dem Bett und lies mich direkt neben Esme darauf sinken. Ihr Körper war zusammengekrümmt und würde von erstickten Schluchzern erschüttert. Sanft fuhr ich mit meiner Hand über ihren Rücken. Daraufhin richtete sie sich auf und sah mich an.

"Carlisle...", sagte sie nur. Ich beugte mich zu ihr hin und drückte meine Lippen leicht auf ihre. Wie von selbst schlangen sich meine Arme um sie und drückten sie an mich. Ihre Lippen lösten sich von meinen und ihr Kopf rückte auf meine Schulter, wo sie hemmungslos fortfuhr zu schluchzen.

Umsichtig streichelte ich ihren Kopf. Für sie war der Verlust am schlimmsten. Ihre Verbindung im mütterlichen Sinne war zu Edward und Bella schon immer am stärksten gewesen. Sie hatte mit ihnen gelitten, als Bella noch ein Mensch war und sich mit ihnen gefreut, als Bella endlich ein Vampir wurde.

Da fiel mir auf, dass sie etwas fest in der Hand hielt. Es war eine rosa Blüte.

Griff nach ihrer Hand und löste ihre Finger vorsichtig von dem, was sie hielt.

Wie ich schon gesehen hatte war es eine rosa Blüte, eine Freesia um genau zu sein, doch das war noch nicht alles. An die Blüte waren mit goldenem Band zwei silberne, diamantbesetzte Ringe gebunden. Bei genauerem Hinsehen bemerkte ich, dass es Bellas und Edwards Verlobungsringe waren.

Ich löste sie von der Blüten und legte mir die beiden Ringe in die Hand, welche sich um sie schloss.

Danke.

Ich schloss meine Augen und griff nach Esmes linker Hand. Ich tastete nach ihrem Ringfinger, dem ich beide Ringe überstreifte. Wenn jemand es verdient hatte, diese Ringe in ehren zu tragen, dann war es Esme, so trug sie immer einen Teil von Edward und Bella bei sich, der Beweis der Liebe, die Edward und Bella zueinander empfunden hatten und wie die beiden Esme geliebt hatten.

Nur weil die Ringe Esme erschienen waren bedeutete das nicht, dass die beiden uns nicht geliebt hatte, doch man könnte ohne schlechtes Gewissen oder Eifersucht sagen, dass es doch Esme gewesen war, die sich immer am meisten um die beiden gesorgt hatte.


Auch wenn dieser Fanfic entgültig vorbei ist,, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir trotzdem ein klitzekleines Review hinterlassen würdet!!!

Vielen dank.

Liss92