Kapitel 6 – Epilog


Kurz nach dem Mittagessen am Sonntag wurden Minerva und Severus aus dem Floo-Netzwerk in Albus Büro geworfen, wo Albus, Lily, James, Remus, Sirius, Poppy und ein fünfjähriger Harry bereits ungeduldig auf sie warteten. Beide nahmen dankbar die Phiole, die Poppy ihnen hinhielt, tranken sie aus und entspannten sich sichtlich. Sobald das Schwindelgefühl von der langen Floo-Reise vorbeiging, standen Minerva und Severus auf. Bevor sie sich allerdings nach einem freien Stuhl umsehen konnten, um sich wieder hinzusetzen, wurden sie von Lily und James umarmt.

James räusperte sich und versuchte den Klumpen zu ignorieren, der sich in seinem Hals bildete, als er sagte "Vielen Dank Ihr beiden; ich weiss wirklich nicht, was ich sagen soll, aber wir sind sehr dankbar für das, was Ihr für uns getan habt. Danke!"

An dieser Stelle brach Lily in Tränen aus, und Minerva folgte nur wenige Sekunden später. Dann überraschte Sirius die Versammelten, indem er Severus fest die Hand schüttelte. Harry ging hinüber zu Severus und zog ein paar mal an seinem Umhang, um die Aufmerksamkeit seines Patenonkels zu erhalten, bis Severus sich auf Augenhöhe mit Harry herunterbeugte und ihn fragend ansah.

"Onkel Severus, darf ich morgen wieder bei Deinem Unterricht für die erste Klasse mitmachen? Ich habe die beiden nächsten Texte im Buch bereits gelesen und Notizen über die Zutaten gemacht." Severus grinste und legte eine Hand auf Harrys Schulter, bevor er antwortete "Ja, Harry, das darfst Du. Du kannst mir wieder helfen, die Dummköpfe zu unterrichten. Denk nur bitte daran, Deinen Eltern und Twinkle Bescheid zu sagen, damit sie wissen, wo Du bist."

Ende


Vielen Dank fürs Lesen :-)

Ich überlege noch, ob ich eine Fortsetzung schreiben soll...!?