Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

von Alcina vom Steinsberg

Disclaimer: Das Hogwarts-Universum und seine Figuren sind geistiges Eigentum von J.K. Rowling und ich habe es mir nur ausgeliehen. Der Liedtitel, der mich zu dieser Momentaufnahme inspiriert hat, stammt von Franz Josef Degenhardt.

A/N: Dies hier war mein zweiter Beitrag zur Challenge "Alles was kurz ist" auf www dot profsnape dot de im Oktober 2007. Er entstand spontan und in sehr wenigen Minuten, war erst als Drabble gedacht, aber dann paßte das einfach nicht dafür, und so steht er nun hier für sich.

oOoOoOo

„Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder..."

Severus drückte sich die Hände auf die Ohren und rannte, so schnell er konnte. Er wollte nicht hören, was sie da sangen... er wollte nur mitspielen, wollte dazugehören. Doch jedesmal, wenn er sich den Kindern aus dem Viertel zögernd näherte, wenn er ihnen mit sehnsüchtigen Augen zusah, dauerte es nicht lange, bis einer ihn auslachte und bald darauf alle einfielen. Und nun sangen sie dieses Lied. „Schmuddelkind!" riefen sie ihm zu.

Das traf ihn tief. Alle hier im Viertel waren arm und trugen geflickte Kleidung. Alle badeten am Samstag und waren so sauber oder schmutzig wie die anderen. Was konnte er dafür, daß seine Haare so strähnig aussahen? Dafür, daß seine Mutter verbot, sie abzuschneiden? Die anderen Jungen hatten kurze Haare. Was konnte er für die seltsame Kleidung, die er tragen mußte? Sauber war sie mindestens genauso wie die der anderen Kinder...

„Schmuddelkind! Schmuddelkind!" Severus hatte sich hinter eine niedrige Mauer geduckt, doch den Stimmen konnte er nicht entfliehen. Er biß die Lippen zusammen. Nur nichts anmerken lassen, nur nicht weinen... doch die heißen Tränen rannen ihm über die Wangen, er konnte es nicht verhindern.

Lange hockte er da, bis es begann, dämmrig zu werden, bevor er sich heraustraute und sich beeilte, nach Hause zu kommen. Die meisten Kinder waren weg, doch ein paar kickten noch eine rostige Konservenbüchse umher. Mit gesenktem Kopf ging er vorbei, doch es half nichts.

„Schmuddelkind!" rief einer der Jungen, und die anderen fielen höhnisch ein. „Schmuddelkind!"

Severus fing an zu rennen. Nur nichts anmerken lassen... keuchend erreichte er das kleine Haus im Spinner's End. Unter der Tür drehte er sich noch einmal um.

'Na wartet', dachte er, 'euch werd ich's zeigen, wenn ich erst groß bin!'

Ende

(Oktober 2007)