Disclaimer: Weder EverTheDreamer noch ich haben irgendwelche Rechte an den Figuren aus dem Potterverse und wir verdienen beide kein Geld mit dieser Story.

Die Originalgeschichte ist unter dem Titel „Perfect Hell" von EverTheDreamer auf ffnet zu finden.

Und wie immer hat Lapislazuli nach den Tippfehlern geforscht. Danke, mein Liebes!

EverTheDreamer nimmt uns diesmal mit auf eine Reise an das Ende des Halbblutprinzen und in Minervas Gedanken….

Ich bin nur der Schaffner, der den Fahrplan übersetzt…. Willkommen an Bord!

Mr.Spock


Vollkommene Hölle

Oh, Albus! Wie konntest du das zulassen?

Wie konntest du einfach gehen und mich allein zurücklassen?

Ich habe eine Maske angelegt und gebe vor, es würde mir gut gehen. Aber das tut es nicht. Und du, von allen Menschen, würdest es wissen, du hättest die Scharade durchschaut.

Wie könnte es mir gut gehen? Mein bester Freund starb gerade. Nein. Du bist nicht einfach gestorben.

Du wurdest ermordet.

Von einem Mann, von dem wir alle dachten, dass wir ihm vertrauen konnten.

Wie falsch wir doch lagen!

Und ich weiß, dass du fort bist, aber ich kann es einfach nicht verstehen.

Du hattest immer alles unter Kontrolle. Du hättest es beenden können.

Du hättest es beenden sollen.

Es ist alles so überwältigend, erdrückend.

Die Beisetzung muss geplant werden, die Kinder müssen betreut werden and es müssen neue Lehrer eingestellt werden – falls Hogwarts geöffnet bleibt.

Und dann ist da noch der Orden. Was wird damit geschehen?

Und ohne dich sind alle so verloren, besonders ich.

Und ich erwarte immer noch, dass du jeden Moment durch die Tür in dein Büro kommst – nun mein Büro, aber für mich wird es sich immer so anfühlen, als wenn ich ein Eindringling in deinem reich wäre. Einfach, weil ich nicht akzeptieren kann, dass du wirklich fort bist.

Und jeder fragt mich ständig, wie es mir geht und ob sie etwas für mich tun können. Aber sie können nichts tun, denn – der Magie zum Trotz, sie können dich nicht zurückbringen. Und alle wollen sie helfen.

Sie wollen mir mit dem Papierkrieg helfen, mit allem, womit keine Emotionen verbunden sind.

Sie bieten an, nach neuen Lehrern zu suchen.

Die Kinder zu trösten.

Sie bieten mir wieder ihre Entschuldigungen dafür an, dass sie dir nicht geglaubt haben, als du sagtest, Du-weißt-schon-wer sei zurückgekehrt.

Sie bieten mir ihren Hass auf Severus.

Und als Schlimmstes von allem, sie bieten mir ihren Trost an, den ich nicht annehmen kann, weil es dann wirklich wahr ist, dass du fort bist.

Dass du wirklich fort bist.

Nicht nur vorübergehend wegen einer Ordenssache oder für Hogwarts oder wegen einer persönlichen Angelegenheit.

Du bist wirklich fort.

Und du kommst nicht zurück.

Du bist gegangen und lässt mich allein in dieser vollkommenen Hölle, wo man erwartet, dass ich die Führung übernehme. Wo man erwartet, dass ich weiß, wie alles wieder gut wird.

Du bist fort und hast mich ohne Ankündigung verlassen und ohne Anweisungen.

Als du in jener Nacht mit Harry fort gingst, hast du mir versprochen, du würdest zurückkehren, ihr beide würdet zurückkehren, heil und gesund.

Aber jetzt bist du fort.

Wirklich fort.

Und ich verstehe nicht, warum oder wie.

ENDE


Wie sieht es aus mit einem Review für das Trio Infernale?

Alle Kommis, Fragen, Anmerkungen usw ruhig an mich, ich leite alles an den richtigen Empfänger weiter!