AN: Diese Story hat leider noch keinen Betareader gesehen. Also, wenn irgendwer diesen Job übernehmen möchte - sofort melden! ;-)

Diesmal verwende ich nur Mamorus POV.

Und um sie zu verstehen solltet ihr "Dunkelheit" gelesen haben.

Im Großen und Ganzen bin ich bereits fertig mit der Story. Ich hadere derzeit nur noch mit mir, ob ich einen kleinen Epilog schreiben soll - um der Romantik einen Gefallen zu tun. Bin noch unentschlossen.

Happy reading!


Seite 1


Dunkelheit. Ich befinde mich in absoluter Dunkelheit und spüre nichts als Kälte. Etwas Böses hängt in der Luft, was sich in der Dunkelheit wie ein dunkler Fleck bewegt. Er scheint langsam näher zu kommen und mich überkommt Angst. Es ist nicht direkt Angst, als eher eine scheinbar längst vergangene Erinnerung, die mit Angst zu tun hat.

Es dauert nicht lang, ehe der dunkle Fleck in mein Sichtfeld gelangt und Königin Beryl augenblicklich vor mir steht.

"Endymion.", nennt sie mich. Woher kommt mir dieser Name bekannt vor? Noch während der Name in meinem Hinterkopf klingt und ich dieses pure Böse vor mir sehe, beginnt eine längst vergangene und vergessene Erinnerung in mir aufzusteigen.

- tbc -