Giwas Geschichten entstanden zwischen 1999 und 2001, als wir auf Vallon Zek die Gilde Die Ringtraeger leiteten. Giwanaya, meine Hobbitkriegerin und Pfrimel, der Hobbitduide meines Mannes haben wohl jeden Blödsinn gemacht, den ein Halbling machen kann. Manches davon wurde von mir niedergeschrieben, so entstanden Giwas Geschichten zuerst nur für die Gilde und erinnern mich auch jetzt noch an die schönste Zeit, die ich jemals in einem MMORPG hatte. Danke an alle Ringies!


Pfrimels Brief

Nach einigen Stunden intensiven Federkielknabberns, und seeehr viel zusammengeknüllten Papier in der linken Ecke des Zimmers (ein Satz, intensives Denken, Zusammenküllen, noch mal von vorne anfangen) hat Pfrimel folgenden Brief aufgesetzt, und Abenteurern mitgegeben, um ihn in Akkanon und Kaladim, den Stadtvätern zu überreichen:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
ich bitte euch diesen, meinen Brief an eine öffentlich zugängliche Stelle zu hängen, das diesen jenigen welchen ein jeder der zu lesen vermag und es wünscht, es auch kann. Außerdem denjenigen die es begehren und nicht der Kunst der Buchstaben mächtig sind, vorzulesen.

Hoi!
Ich wünschte es hätte nicht zu unserer Zeit sein müssen, und das wünschen wir alle, die in solchen Zeiten leben. Aber nicht wir haben zu bestimmen. Wir könenn nur bestimmen, was wir mit der Zeit anfangen, die uns gegeben ist.
Und schon beginnt unsere Zeit düster auszusehen. Der Feind wird rasch sehr stark. Seine Pläne sind noch keineswegs reif, glaube ich, aber sie reifen. Wir werden es schwer haben. So verzaget nicht denn es gibt noch Hoffnung: Überall im Lande formieren sich wehrhafte Gemeinschaften, um der Bedrohung einhalt zu gebieten. Noch sind es zu wenig, um ihr die Stirn zu bieten, aber tagtäglich werden es mehr.
Dennnoch gibt es eine Entwicklung die mir größte Furcht bereitet: Das Böse hat einen Weg in unsere eigenen Reihen gefunden. Mistrauen und Zwietracht wurde gesäht. Das Bündnis zwischen Hobbits, Gnomen und Zwergen droht brüchig zu werden. Manche Hobbits vergessen sogar ihre weithin bekannte Gastfreundschaft!!! Von mutigen Besuchern aus Faydawer habe ich erfahren, das dort ähnliche Zustände herrschen.
Um die Welt unserer Kinder nicht zum Spielpatz der Dunkelheit werden zu lassen mussen wir zusammenhalten. Und so möchten wir mit gutem Beispiel vorangehen, und suchen wehrhafte Gnome und Zwerge, die unserer Gemeinschaft beitreten, auf das wir zusammen dem Bösen einhalt gebieten, und die Dunkelheit in ihre Schranken zurückweisen. In all ihren Formen!

Deputy Pfrimel Bleifuss, Elitemember of the Great Wall Division