A/N

Wir hatten damals bei den Schreiberlingen Sorting-Hutgeschichten geschrieben, nicht nur mit Charakteren aus dem Potterverse, sondern auch diverse Crossover.

Da die Schreiberlinge nicht mehr existieren und mir noch ein „Nachschlag" eingefallen ist, werde ich diesen nun auf eigene Kappe – bzw Hut – veröffentlichen.

Andere Crossover-Sortings gibt es hier:

fanfictionnet/s/4656171/1/Unter_einen_Hut_gebracht

(Ihr wisst ja, wie gerne das System Links akzeptiert. *seufz*)


Schwierig

Ernst, beinahe würdevoll trat der schmale Junge vor und nahm gelassen auf dem Schemel Platz. Der Hut wurde ihm auf den Kopf gestülpt, damit er seines Amtes walten konnte.

Während der Junge die Prozedur ruhig über sich ergehen ließ, hätte der Hut am liebsten die Stirn gerunzelt, wenn er dieses vermocht hätte.

„Meine Güte, du bist ein ziemlich schwieriger Fall", stellte der Hut fest.
„Ich bitte um Erklärung", antwortete der Kleine höflich.

„Ein Kind wie dich habe ich noch nie unter mir gehabt."
„Das wäre auch nicht gut möglich", erklärte der Junge ernsthaft, „immerhin sind alle Wesen sehr verschieden."

„Dennoch, so etwas wie dich hatte ich noch nie dabei. Ich weiß wirklich nicht, in welches Haus ich dich stecken soll."
„So?" fragte der Kleine interessiert. „Das ist faszinierend."
Der Hut schwieg und dachte nach, während der Junge höflich wartete.

„Wohin mit dir, Kleiner? Ich sehe, dass du einen wirklich herausragenden Intellekt hast, damit wärest du sicher gut in Ravenclaw aufgehoben. Aber andererseits…"
„Andererseits?"
„Andererseits weiß ich, dass du mutig bist. Du würdest dich klaglos und tapfer allen Herausforderungen stellen, um dein Ziel zu erreichen. Das ist eindeutig eine gryffindorsche Qualität."
„Das ist wirklich ein Problem für Sie, nicht wahr?"

„Dann sehe ich in dir den Taktiker. Du bist in der Lage, die Vor- und Nachteile einer Situation genau und logisch zu analysieren und zur bestmöglichen Entscheidung zu kommen, eine Eigenschaft, die den Slytherin zu Eigen ist", erklärte der Hut weiter.

„Ich beneide Sie nicht um diese schwierige Aufgabe", erwiderte der Kleine sachlich.

„Und zuguterletzt hast du auch Eigenschaften in dir, die das Haus von Hufflepuff auszeichnen. Du bist loyal, du hast tief in dir die Fähigkeit, deine Freunde bedingungslos zu lieben. In Hufflepuff würdest du damit sicher Freunde finden. Und wenn ich je ein Kind gesehen habe, das dringend einen Freund gebraucht hätte, dann bist du es."
„Das ist aber nicht sehr logisch", wandte der Kleine ein.

„Wann waren Menschen jemals logisch?", erwiderte der Hut und grübelte weiter. Dann fragte er:
„Was ist für dich das Wichtigste im Leben?"

„Das Erlangen von Wissen", antwortete der Junge wie aus der Pistole geschossen. „Ich möchte alles wissen und alles verstehen, damit ich die Unterschiede schätzen kann."

Der Hut lächelte innerlich und verkündete dann laut:
„Spock – Ravenclaw!"